vergrößernverkleinern
FC Bayern - FC Arsenal
Arjen Robben (r.) traf 37 Sekunden nach seiner Einwechslung zum 4:0 für die Bayern © Getty Images

Der Niederländer braucht nach seiner Einwechslung keine Minute, bis er jubeln darf. Wegen Guardiolas Rotation sitzt er zu Beginn nur auf der Bank.

Genau eine Ballberührung hat Arjen Robben nach seiner Einwechslung gebraucht, dann durfte er jubeln.

Der Niederländer in Diensten des FC Bayern München traf beim Champions-League-Heimspiel gegen den FC Arsenal 37 Sekunden nach seiner Einwechslung auf Vorarbeit von David Alaba zum 4:0 (55.).

Robben war eine Minute zuvor für Kingsley Coman eingewechselt worden, nachdem er aus Rotationsgründen zu Beginn nur auf der Bank gesessen hatte. Es war sein erster Einsatz in der Champions League seit April dieses Jahres.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel