Video

München - Kapitän Philipp Lahm und der FC Bayern freuen sich auf das Achtelfinal-Duell mit Juventus Turin. Doch die Italiener senden gleich mal eine Kampfansage gen München. Stimmen.

Der FC Bayern trifft im Achtelfinale der Champions League auf einen altbekannten Rivalen. Mit dem Vorjahresfinalisten Juventus Turin steht der italienische Rekordmeister den Münchnern auf dem Weg in die Runde der letzten Acht im Weg.

Der VfL Wolfsburg ist dagegen mit Fortuna im Bunde und erwischt bei der Auslosung mit KAA Gent den vom Namen her kleinsten Gegner.

SPORT1 fasst die Reaktionen zusammen:

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender FC Bayern): "Ein sehr schweres, aber auch sehr attraktives Los. Zum Erreichen des Viertelfinales benötigen wir zwei sehr gute Partien."

Matthias Sammer (Sportvorstand FC Bayern): "Ein attraktiver Gegner, den wir alle sehr gut kennen. Zuletzt haben wir in unserer siegreichen Champions-League-Saison 2012/13 Juventus ausgeschaltet. Aktuell präsentiert sich Turin wieder in bester Verfassung. Wenn wir weiterkommen wollen, dann müssen wir zweimal in Top-Verfassung sein."  

Franz Beckenbauer (Ehrenpräsident FC Bayern): "Juventus ist wiedererstarkt und eine der besten Mannschaften, die wir in Europa haben. Das ist eine Begegnung, bei der man mit der Zunge schnalzen kann. Für Bayern ist es ein Vorteil, zuerst auswärts zu spielen, Juventus kennenzulernen und zuhause alles klar zu machen. Wolfsburg darf Gent nicht unterschätzen, es gibt in der Champions League keine leichten Gegner. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste." 

Andreas Jung (Marketingvorstand FC Bayern): "Zusammen mit Paris ist das das schwierigste Los, dass man im Achtelfinale bekommen konnte. Das ist eine der stärksten europäischen Mannschaften. Die waren letztes Jahr noch im Finale. Man muss großen Respekt vor dieser Mannschaft haben. Es ist immer attraktiv, gegen italienische Mannschaften zu spielen. Es gibt genug Storys rund um dieses Spiel. Mandzukic kommt zurück nach München, Vidal und Coman kommen zurück nach Turin. Das wird eine spannende Geschichte."

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern): "Das werden zwei Wahnnsinsspiele. Juventus ist eines der besten Teams in Europa. Sie haben in der Liga nicht gut angefangen. Aber sie haben sich gefangen. Sie haben eine große Mentalität."

Philipp Lahm (Kapitän FC Bayern):"Ein sehr schönes Duell zweier Top-Teams, ein europäischer Klassiker. Juve stand letzte Saison im Finale, das ist schon eine große Herausforderung, aber wir wollen ins Viertelfinale und werden dafür alles geben."

Arturo Vidal (Mittelfeldspieler FC Bayern): "Ich bin sehr froh! Es wird ein schönes Spiel. Ich habe noch viele Freunde in Turin."

Kingsley Coman (Mittelfeldspieler FC Bayern): "Ich habe mich total gefreut. Es wird ein sehr interessantes Match! Für diese großen Spiele bin ich hier! Im Achtelfinale gibt es keine leichten Lose mehr. Wenn man ins Finale kommen will, muss man große Teams schlagen."

Jerome Boateng (Abwehrspieler FC Bayern): "Oh, der letztjährige Finalist. Ein starker Gegner, abgezockt und taktisch hervorragend. Trotzdem sind wir Favorit, müssen aber zwei sehr gute Spiele abliefern, um weiterzukommen."

Thiago (Mittelfeldspieler FC Bayern): "Ich liebe dieses Spiel! Es werden tolle Spiele gegen Juventus."

Thomas Müller (Mittelfeldspieler FC Bayern): "Wir haben mit Juve stets gute Erfahrungen gemacht in der Champions League. Vor allem freue ich mich auf das Turiner Stadion, das wird ein Erlebnis."

Pavel Nedved (Vize-Präsident Juventus Turin): "Wir hätten uns heute mehr Glück bei der Auslosung gewünscht, aber wir sind zuversichtlich, dass wir zwei gute Leistungen abliefern können. Niemand ist unschlagbar. Wir müssen diese zwei Spiele mit Demut und Gier angehen."

Klaus Allofs (Geschäftsführer VfL Wolfsburg): "Bei uns haben sich alle ein bisschen Gent gewünscht, wir können ganz zufrieden sein. Es ist ein sehr interessantes und lösbares Los. Wir kennen den belgischen Fußball ganz gut, Gent ist kein unbeschriebenes Blatt für uns, aber wir müssen gut vorbereitet sein."

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "KAA Gent hat sich in der Gruppe gegen den FC Valencia und Olympique Lyon durchgesetzt und ist neben uns sicherlich die zweite Überraschungsmannschaft im Achtelfinale. Wir haben großen Respekt vor dem Gegner. Für beide Teams ist die K.o.-Phase in der Champions League Neuland. Insofern erwarte ich ein interessantes Aufeinandertreffen in dem wir alles abrufen müssen, um die nächste Runde zu erreichen."

Diego Benaglio (Torhüter VfL Wolfsburg): "Das ist ein gutes Los, auch wenn wir uns natürlich nicht täuschen lassen dürfen. Gent hat in der Gruppenphase bewiesen, dass sie eine hohe Qualität haben. Es liegt jetzt an uns, zwei gute Spiele abzuliefern, denn unser klares Ziel ist es, diese Runde zu überstehen. Ein Weiterkommen liegt auf jeden Fall im Bereich des Möglichen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel