vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-PSV-CSKA
PSV Eindhovens Verteidiger Joshua Brenet erhofft sich im Achtelfinale das ganz große Los © Getty Images

Da hat offenbar jemand gehörig Selbstvertrauen getankt. Oder es waren die Glückshormone, die PSV Eindhovens Verteidiger Joshua Brenet nach dem Achtelfinal-Einzug befallen hatten.

Jedenfalls schlug der Niederländer nach dem knappen 2:1-Erfolg gegen ZSKA Moskau, mit dem sein Team in die K.o.-Phase rettete und Manchester United aus dem Wettbewerb kegelte, forsche Töne an. 

Auf die Frage, wer denn sein Wunschgegner für die nächste Runde sei, nannte Brenet den FC Barcelona. Der Mirror zitiert ihn mit den Worten: "Wir werden Messi, Neymar und Suarez zum Frühstück essen."

Die Aussage war natürlich als Scherz gemeint. Brenet selbst ist bekennender Fan der Katalanen. "Es wäre großartig gegen sie zu spielen", sagte er. "Wenn nicht in dieser Runde, dann in einer der nächsten - im Halbfinale oder im Finale."

Sollte es tatsächlich zu dieser Konstellation kommen, müsste Eindhoven zuvor jedoch noch das ein oder andere Schwergewicht aus dem Weg räumen, dessen ist sich auch Brenet bewusst. "Alle Klubs sind eine große Nummer", sagte er. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel