vergrößernverkleinern
Der heute 23-jährige Isco wechselte 2013 vom FC Malaga zu Real Madrid
Der heute 23-jährige Isco wechselte 2013 vom FC Malaga zu Real Madrid © Getty Images

Ivan Helguera galt als einer der besten Mittelfeldspieler Europas. Der Ex-Profi geht mit dem aktuellen Real-Star Isco hart ins Gericht und spricht ihm fast alles ab.

Der ehemalige Real-Profi Ivan Helguera hat vor dem Champions-League-Spiel der Madrilenen bei AS Rom (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) Kritik heftige an Mittelfeldstar Isco von Real Madrid geübt.

"Wenn Madrid noch Spieler wie (Claude) Makelele oder (Fernando) Redondo hätte, könnten sie ohne Probleme mit Cristiano (Ronaldo), (Karim) Benzema, James (Rodriguez) und Isco spielen", sagte Helguera zu El Pais, "aber (Toni) Kroos und (Luka) Modric brauchen einen dritten Mann neben sich."

Isco würde "keine Torvorlagen geben, keine Tore schießen, keine Kopfbälle gewinnen oder Bälle erobern", lästerte Helguera, der zu seiner Zeit bei der Roma und Real in der Innenverteidigung agierte.

Isco hätte das Potenzial, der Mannschaft viel mehr zu helfen, "aber die Fans im Bernabeu applaudieren ihm für seine Tricks", ließ Helguera kein gutes Haar an Isco, der seit 2013 bei Real spielt und bei den Madrider Fans besonders beliebt ist.

Helguera spielte in der Saison 1997/98 in Rom und von 1999 bis 2007 in Madrid. Mit Real gewann er drei Meisterschaften und zweimal die Champions League.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel