vergrößernverkleinern
Per Mertesacker verlor mit dem FC Arsenal gegen Barcelona
Per Mertesacker verlor mit dem FC Arsenal gegen Barcelona © Getty Images

Per Mertesacker wird nach der Niederlage des FC Arsenal gegen Barcelona in den sozialen Netzwerken scharf kritisiert. Für seinen Kollegen Mesut Özil gibt es eher Mitleid.

Nach der 0:2-Pleite des FC Arsenalgegen den FC Barcelona (0:2) hat der deutsche Weltmeister Per Mertesacker heftige Kritik in den sozialen Netzwerken über sich ergehen lassen müssen.

Mesut Özil wurde dagegen eher wegen seiner schwachen Teamkollegen bemitleidet.

Mertesacker wurde von vielen die Schuld am Elfmeter für Barca gegeben, den Lionel Messi zum 2:0 für die Katalanen verwandelte.

Mertesacker hatte einen Ball im Strafraum nicht richtig klären können, Mathieu Flamini foulte daraufhin Messi, der dann selbst zum Strafstoß antrat.

"Man kann Flamini keine Schuld geben. Der wahre Schuldige ist Mertesacker, der den Ball nicht klären kann", schrieb ein User bei Twitter.

"Mertesacker ist dieses Kind, der den Lehrer daran erinnert, dass es Hausaufgaben gab", schimpfte ein anderer.

Auch Mertesackers sofortige Auswechslung wurde gefordert: "Kann bitte jemand Mertesacker runternehmen, er sollte eigentlich schon im Altenheim sein."

"So sieht Mertesacker aus, der zum ersten Mal das Team von Barca sieht", witzelte ein User.

Mit Özil hatten die Fans Mitleid. Ein User glaubt, dass der Deutsche und Mitspieler Alexis Sanchez nach dem Spiel keine Lust mehr auf ihre restlichen Teamkameraden hätten.

Ein User twitterte ein Bild, auf dem Özil sagt: "Bereitet euch doch eure Tore selbst vor!"

Ein anderer User war wegen Özils blassem Auftritt nach dem Spiel aber überrascht, dass der Mittelfeldspieler überhaupt auf dem Platz stand.

Manche glaubten sogar, Özil beim Parallelspiel Juventus gegen Bayern gesehen zu haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel