vergrößernverkleinern
Der gebürtige Madrilene Alvaro Morata wechselte 2014 von Real zu Juventus Turin
Der gebürtige Madrilene Alvaro Morata wechselte 2014 von Real zu Juventus Turin © Getty Images

Vor dem Wiedersehen in der Champions League lobt Juves Alvaro Morata seinen einstigen Teamkollegen Xabi Alonso. Der Bayern-Profi sei bei Real für ihn da gewesen.

Torjäger Alvaro Morata blickt dem Wiedersehen mit seinem einstigen Teamkollegen Xabi Alonso beim Achtelfinal-Hinspiel zwischen Juventus Turin und dem FC Bayern München am kommenden Dienstag mit großer Vorfreude entgegen.

Alonso sei zu gemeinsamen Zeiten bei Real Madrid einer der Profis gewesen, "die sich um mich gekümmert haben", sagte Morata in der Sport Bild über den Mittelfeldspieler der Bayern. "Er schaute immer darauf, dass die Jugend Platz in der ersten Mannschaft hat", so der 23-Jährige.

Und Alonsos Unterstützung blieb offenbar nicht unbelohnt. "Dafür holte ich für die älteren Spieler am Buffet das Essen. Das ist ein Ritual. Xabi musste nicht verhungern bei mir als Kellner", erklärte Morata.

Morata und Alonso hatten mit Real 2014 gemeinsam die Champions League gewonnen, ehe sich der Stürmer nach Turin und der Defensivallrounder nach München verabschiedete.

Seitdem hat Morata für Juve in 78 Pflichtspielen 22 Tore erzielt. In der laufenden Spielzeit der Königsklasse bringt er es auf zwei Treffer in sechs Einsätzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel