vergrößern verkleinern
FC Dynamo Kyiv v Manchester City FC  - UEFA Champions League Round of 16: First Leg
Manchester City geht mit einem 3:1-Vorsprung in das Rückspiel gegen Kiew © Getty Images

Nach verpasstem Meistertitel und FA-Cup-Finale will Manchester City Im Achtelfinal-Rückspiel gegen Dynamo Kiew eine mäßige Saison doch noch zu einem positiven Abschluss bringen.

Der Meistertitel ist weg, das FA-Cup-Finale verpasst – Manchester City bleibt nur noch die Champions League, um eine mäßige Saison doch noch zu einem positiven Abschluss zu bringen.

"Wir dürfen aber nicht so tun, als stünden wir schon im Viertelfinale", sagt Teammanager Manuel Pellegrini vor dem Achtelfinal-Rückspiel am Dienstag gegen Dynamo Kiew (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER), obwohl die Aussichten nach dem 3:1-Hinspielerfolg in der Ukraine kaum besser sein könnten.

Ungeachtet der Warnungen des Chilenen wäre alles andere als die erstmalige Qualifikation für das Viertelfinale der Champions League eine böse Überraschung. Und eine weitere bittere Enttäuschung, nachdem der Titel in der Premier League keine realistische Option mehr ist.

Das torlose Unentschieden beim abstiegsbedrohten Liganeuling Norwich City hat die Stimmung rund um das Etihad tadium nachhaltig gedrückt. "Es ärgert mich immer noch maßlos, dass wir in diesem Spiel nicht gut genug waren", sagte Torhüter Joe Hart.

Auch Pellegrini war stinksauer, versteckte seinen Unmut aber hinter einem gequälten Lächeln und der üblichen Floskel: "Wir geben nicht auf, solange mathematisch noch etwas möglich ist."

Aber dass der Tabellen-Vierte in neun Spielen neun Punkte auf Spitzenreiter Leicester City wettmacht, ist extrem unwahrscheinlich.

Der Fokus gilt jedoch erst einmal der Pflichtaufgabe Dynamo Kiew.

Weitaus offener stellt sich die Ausgangssituation im zweiten Spiel des Abends dar.

Atletico Madrid darf sich nach dem torlosen Remis im Hinspiel bei der PSV Eindhoven (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) trotz zuletzt acht Pflichtspielen ohne Niederlage seiner Lage nicht zu sicher sein.

SPORT1 begleitet beide Partien im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App. Zudem befasst sich der Bitburger Fantalk (ab 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) mit den Ereignissen der Königsklasse.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel