vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-PSG-CHELSEA
Kevin Trapp bekommt viel Lob © Getty Images

Riesen-Lob für Kevin Trapp: Frankreichs Presse feiert den PSG-Torhüter für seinen starken Auftritt gegen Chelsea. Der Ex-Frankfurter kommt endgültig in Paris an.

Herausragende Noten für Kevin Trapp nach dem 2:1 von Paris St. Germain im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League beim FC Chelsea.

Die Tageszeitungen L'Equipe und Parisien geben dem ehemaligen Frankfurter und Lauterer jeweils 8 von 10 Punkten, bei Le Figaro sind es 7,5.

Damit ist er bei allen der beste Spieler seiner Mannschaft, Le Figaro sieht noch den Siegtorschützen Zlatan Ibrahimovic auf gleichem Niveau.

Nur eine Szene bemängelt Frankreichs Presse. SPORT1 hat die Stimmen gesammelt:

L'Equipe

"Diesmal war Trapp sicher. Die 90 Minuten von London spiegelten die wahre Lage der Pariser Saison von Trapp wider. Der deutsche Torhüter war zum Besten fähig und fast zum Schlimmsten. Zum Glück gab es keine negativen Folgen für seinen Verein, im Gegensatz zu seiner Leistung in der Gruppenphase gegen Real Madrid (0:1 am 3. November). Andernfalls wäre es ein verdammt komplizierter Weg für PSG ins Viertelfinale geworden. Stattdessen verwandelte sich Trapp an der Stamford Bridge in einen der wichtigsten Akteure seiner Mannschaft und zeigte mehrere entscheidende Paraden, einschließlich eines außergewöhnlichen Doppel-Reflexes gegen Willian und Hazard in der 65. Minute beim Stand von 1:1. Aber … wie es eben ist mit Trapp, machte er auch kurz vor der Pause einen Fehler bei einem wenig platzierten Schuss von Diego Costa."

Parisien

"Trapp an der Spitze. Wie im Hinspiel bewies der Deutsche, dass er das Niveau für diese großen europäischen Spiele hat. Seine Doppel-Parade nach etwas mehr als einer Stunde verhinderte, dass Chelsea in Führung ging. Auf sein Negativkonto geht ein Abpraller nach einem Flachschuss, der nur dank der Wachsamkeit von Marquinhos nicht zu einem Gegentor führte."

Le Figaro

"Ibra und Trapp zermalmen alle. Der Wendepunkt des Spiels ist die doppelte Parade des Deutschen gegen Willian und Hazard. Hektisch bei einem Schuss dieses Teufels Diego Costa kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit, muss ihm immer noch eine hervorragende Leistung gutgeschrieben werden. Sicher und beruhigend."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel