vergrößern verkleinern
FBL-EUR-C1-REALMADRID
Pepe spielt seit 2007 für Real Madrid © Getty Images

Real Madrid geht mit einer komfortablen Führung ins Achtelfinal-Rückspiel gegen den AS Rom (Di., ab 20.15 Uhr im LIVETICKER). Pepe verweist jedoch warnend auf die Vorsaison.

Ein komfortables 2:0 im Hinspiel. Und das auch noch auswärts beim AS Rom. Dann kann Real Madrid im Grunde schon für das Viertelfinale der Champions League planen?

Pepe warnte eindringlich vor falschen Rückschlüssen und verwies auf das Achtelfinale der vergangenen Saison, als Real nach einem 2:0 im Hinspiel bei Schalke 04 fast noch ausgeschieden war (5:4).

"Wir Fußballer vergessen das, was wir erlebten, nicht", sagte der 33-Jährige einen Tag vor dem Heimspiel gegen die Roma (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER sowie ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 im Rahmen des Bitburger Fantalk): "Und der Trainer hat uns gesagt, dass wir diese Partie mit Ernsthaftigkeit und Teamgeist angehen müssen, um sie zu gewinnen."

Denn Coach Zinedine Zidane beteuerte, "dass es ein schwieriges Spiel wird. Ihre Stürmer sind sehr stark, um etwas über Rom zu sagen. Wir müssen gut damit umgehen."

Dass die Meisterschaft schon jetzt angesichts von zwölf Punkten Rückstand auf den FC Barcelona als verkorkst gilt, soll Real in der Königsklasse nicht weiter beeinflussen.

"Der Klub und wir wissen, dass wir aus dieser Saison viele Lektionen für die Zukunft ziehen müssen", erklärte Pepe. "Wir werden uns nicht verrückt machen indem wir sagen, dass wir die Champions League gewinnen werden. Wir wollen sie gewinnen, wissen aber, dass es andere Mannschaften mit der gleichen Fähigkeit gibt wie wir sie haben."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel