Video

Zlatan Ibrahimovic erklärt vor dem Rückspiel gegen Chelsea, PSG sei für den Titel "bestimmt". Seine eigene Karriere sieht der 34-Jährige noch lange nicht am Ende.

Vor dem Champions-League-Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) spuckt Stürmer Zlatan Ibrahimovic von Paris Saint-Germain große Töne: "PSG ist dazu bestimmt, die Champions League zu gewinnen", warnt der Schwede die "Blues".

Ob mit oder ohne ihn - die Pariser würden schon bald den Titel holen, so Ibrahimovic. Der Henkelpott ist die einzige große Klub-Trophäe, die in der Sammlung des Pariser Star-Stürmers noch fehlt.

Champions-League-Titel fehlt Ibrahimovic

Als Makel empfindet der Schwede das jedoch nicht. "Als ich jung war und über die Champions League geredet habe, war es fast wie eine Obsession", gestand Ibrahimovic, "aber dann bin ich reifer geworden und habe erkannt: Wenn ich sie gewinne, macht mich das nicht zu einem besseren Spieler - wenn ich sie nicht gewinne, nicht zu einem schlechteren Spieler."

Trotzdem wäre er natürlich "sehr glücklich", die Königsklasse zu gewinnen: "Ich habe eine Chance in dieser Saison, aber ich werde mich als Spieler nicht ändern."

Ibrahimovic wäre jedoch nicht Ibrahimovic, wenn er nicht auch noch eine kleine Spitze gegen seinen eigenen Verein auf Lager hätte: "Bei allem Respekt für das, was davor war, aber PSG wurde geboren, als die Kataris hier eingestiegen sind. Der Klub ist ein Projekt, das vor dreieinhalb Jahren begann."

Über seine Zukunft als Fußballer hält sich der 34-Jährige, dessen Vertrag bei PSG im Sommer ausläuft, nach wie vor bedeckt. An ein Karriereende denkt Ibrahimovic allerdings noch lange nicht: "Ich werde gerade erst warm. Ich glaube nicht, dass ich mich schon am Ende meiner Karriere befinde. Das Alter ist bloß eine Nummer, ich fühle mich noch jung."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel