vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Trainer Pep Guardiola (l.) schwärmt von der Truppe von Dieter Hecking (r.) © Getty Images

München - Bayerns Trainer Pep Guardiola ist begeistert vom VfL Wolfsburg. Die Krise in der Bundesliga sage wenig über die Qualität aus. Ein Wolfsburger bekommt sogar ein Extralob.

Trainer Pep Guardiola vom FC Bayern sieht sich durch den überraschenden 2:0-Erfolg des VfL Wolfsburg über Real Madrid im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League in seiner Meinung bestätigt.

"Das ist eine große Lektion für alle", sagte Guardiola, auf diesem Niveau gebe es keine schwachen Kontrahenten mehr.

"Vor der Auslosung hieß es: Wolfsburg ist der beste Gegner. Aber Fußball ist fabelhaft, alles kann passieren", sagte Guardiola. In dieser Saisonphase seien alle Spiele eng - ob in der Bundesliga oder Europa. "Die Gegner sind gut, haben gute Trainer, gute Spieler." Das gelte auch für Benfica Lissabon, Bayerns Widersacher im Viertelfinale der Königsklasse.

Video

Dass Wolfsburg derzeit nur im Mittelfeld der Bundesliga-Tabelle rangiere, sage nicht viel über die Qualität der Wölfe aus, betonte Guardiola.

"Wolfsburg hat Draxler, Schürrle, dieser junge Spieler Henrique hat Wahnsinn gespielt. Sie haben Naldo, Dante, viel Erfahrung und Benaglio im Tor. Und sie haben Manchester United in der Gruppenphase ausgeschaltet, toll!", sagte er.

Auch im Rückspiel am Dienstag werde es für Real "nicht einfach. Madrid wird nach vorne spielen, sie müssen drei Tore schießen, oder vier, wenn Wolfsburg eines schießt..."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel