vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-BAYERN-MUNICH-TRAINING
Jerome Boateng (M.) hat sich für das Spiel in Madrid fit gemeldet © Getty Images

Madrid - Jerome Boateng ist wieder einsatzbereit, von Beginn an wird er bei Atletico Madrid aber wohl nicht spielen. Im Mittelfeld fällt die Wahl zwischen Thiago und Costa.

Wen wird Pep Guardiola in seinem womöglich vorletzten Champions-League-Auftritt im Dienste des FC Bayern München bei Atletico Madrid (ab 20.45 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) ins Rennen schicken gegen die Konter-Guerilleros des martialisch auftretenden Trainers Diego Simeone?

Video

Boateng: "Ich bin bereit"

Klar ist: die Bayern sind in Bestbesetzung nach Madrid gereist. Erstmals seit Januar war auch Jerome Boateng wieder an Bord. "Ich bin bereit", sagte der womöglich beste Innenverteidiger der Welt noch vor dem Abflug. Die große Frage ist aber: Geht Guardiola das Risiko ein und wirft Boateng sofort wieder in die Schlacht? Und wenn ja, für wie lange reicht die Luft? 

Video

"Drei Monate Pause sind eine lange Zeit, aber Jerome ist eine große Persönlichkeit und hat viel Erfahrung", sagte Guardiola.

Tendenz: Boateng schafft es in den Kader, wird zunächst aber auf der Bank Platz nehmen. In der Innenverteidigung dürften somit zunächst Javi Martinez und Joshua Kimmich auflaufen. 

Bayern wahrscheinlich im 4-1-4-1

Taktisch dürfte Guardiola gegen Atletis Pressingmaschinen auf das bewährte 4-1-4-1 setzen, wobei Xabi Alonso als defensivster Mittelfeldspieler sich bei Bedarf zurückfallen lassen soll.

Bei eigenem Ballbesitz wird aus dem 4-1-4-1 schnell ein 3-4-3 oder 3-2-2-3 mit Kapitän Philipp Lahm als zweitem Sechser neben Alonso. 

Video

Im Mittelfeld ist die Frage, ob Guardiola auf den beiden Achter-Positionen auf Arturo Vidal und Thiago oder nur auf Vidal und Thomas Müller als hängende Spitze setzen wird. Sollte Thiago spielen, würde Müller mehr auf die Flügel rücken - was wohl für Douglas Costa ein Bankplatz bedeuten würde. 

Mit Thiago hätte Bayern einen passsicheren Spieler mehr im Team, gegen Atleticos engmaschiges Defensivnetz können neben langen Pässen auch Diagonalbälle helfen. Dafür wäre Thiago prädestiniert. Douglas Costa dagegen ist der bessere Flankenschläger - ebenfalls ein gutes Mittel gegen das unangenehm zu spielende Atletico-System.

Steht Götze überhaupt im Kader?

Bayern ist mit 19 Spielern nach Madrid gereist, bei der Frage, wer auf die Tribüne muss, könnte es zu einem Härtefall kommen. Womöglich trifft es sogar Mario Götze.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel