Video

Der Vorstandschef des FC Bayern München fliegt mit einem guten Gefühl und Rückkehrer Uli Hoeneß nach Lissabon. Karl-Heinz Rummenigge erfreut die Entwicklung des Vereins.

Karl-Heinz Rummenigge vom FC Bayern München ist vor dem Rückspiel im Viertelfinale der Champions League bei Benfica Lissabon (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) zuversichtlich.

"Das 1:0 ist kein Ruhekissen, aber auch kein Ergebnis, dass wir die Hosen voll haben müssten", sagte der Vorstandsboss vor dem Abflug in München: "Wir haben ganz ordentliche Voraussetzungen, dass wir die nächste Runde erreichen." Man gehe trotzdem "mit Respekt nach Lissabon."

Das Hinspiel in der Allianz Arena hatte der deutsche Rekordmeister mit Mühe gewonnen, das entscheidende Tor durch Arturo Vidal fiel bereits nach zwei Minuten. Danach war es insbesondere Manuel Neuer und dem Glück zu verdanken, dass Lissabon nicht traf.

"Das ist schon a la bonne heure"

Ex-Profi Rummenigge, seit 1991 Funktionär beim FC Bayern, zeigte sich auch allgemein hocherfreut über die Entwicklung des Vereins.

"Wir haben in Barcelona 2009 im Viertelfinale eine Packung gekriegt im Hinspiel (0:4, das Ergebnis stand zur Pause fest, Anm. d. Red.). Damals habe ich neidisch herüber geschaut, weil Barca so häufig im Halbfinale und dann Finale war und Titel gewonnen hat", teilte der 60-Jährige mit.

Doch "was der FC Bayern seit 2010 mit Halbfinal- und Finalteilnahmen anzubieten hat, ist schon à la bonne heure", fügte er an.

Seit der Saison nach besagtem Debakel im Camp Nou standen die Münchner nur einmal nicht im Halbfinale (2010/11), zuletzt gelang der Einzug in die Vorschlussrunde viermal in Folge. Dreimal erreichte der FCB das Endspiel (zwei Niederlagen, ein Sieg).

Video

Problemfall Robben

Die einzigen Sorgenfalten bereitet Rummenigge aktuell Arjen Robben.

Der Stürmer falle aktuell wegen einer "Muskelproblematik" (Rummenigge) aus: "Ich habe ihn beim Mittagessen noch gesehen im Profi-Haus. Er trainiert, er läuft, aber man muss trotzdem Geduld haben. Es ist keine Prognose möglich. Er tut alles. Die medizinische Abteilung, die Physios – alle tun alles, damit er zurückkommt."

Das letzte Pflichtspiel bestritt Flügelspieler Robben am 5. März beim 0:0 in Dortmund.

Hoeneß wieder an Bord

Viel länger her ist die letzte Auswärtsreise von Ex-Präsident Uli Hoeneß.

Der Macher der vergangenen Jahrzehnte saß wegen Steuerhinterziehung im Gefängnis und feiert nun sein "Comeback" - der 64-Jährige fliegt mit nach Lissabon. "Ich hoffe, es wird eine schöne Reise. Seine Frau Susi ist auch mit dabei", sagte Rummenigge: "Es wäre schön, wenn wir nach einem Weiterkommen mit einem Glas Wein anstoßen könnten."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel