vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-MAN CITY-DYMNANO KIEV
Vincent Kompany kann gegen Paris St. Germain noch nicht wieder für Manchester City auflaufen © Getty Images

Vincent Kompany trainiert vor ManCitys Rückspiel gegen Paris (Mo., ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) wieder mit dem Team, Pellegrini schließt sein Comeback aber aus.

Der ehemalige Hamburger Bundesliga-Profi Vincent Kompany vom englischen Erstligisten Manchester City wird im Viertelfinal-Rückspiel am Dienstag (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) gegen Paris St. Germain nicht sein Comeback geben.

Das stellte Trainer Manuel Pellegrini am Tag vor dem wichtigen Champions-League-Duell klar. "Er ist nicht bei hundert Prozent. Es ist nicht möglich", sagte der italienische Coach.Mo

Kompany hatte am Montag zwar am Abschlusstraining teilgenommen, für einen Einsatz reicht es offensichtlich aber noch nicht.

Der Innenverteidiger hatte sich im Achtelfinale gegen Dynamo Kiew an der Wade verletzt und das Hinspiel in Paris vor einer Woche (2:2) verpasst. Auch David Silva ist nach einer Blessur am Knöchel wieder fit.

Auch Raheem Sterling steht wegen seiner Leistungsverletzung gegen PSG nicht zur Verfügung. Dafür wäre Nicolas Otamendi verfügbar, nachdem er gegen West Brom umgeknickt war.

Obwohl City daheim im Rückspiel schon ein 0:0 oder 1:1 fürs Halbfinale reichen würde, erklärte Pellegrini: "Das wichtigste ist, dass wir treffen. Wollen wir auf 0:0 spielen? Das ist nicht unsere Art."

Der Trainer sieht vor dem Rückspiel keinen Favoriten und meint: "Wir sind nach Paris gefahren, um zu gewinnen und morgen werden wir genau das wieder versuchen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel