Video

Pep Guardiola lobt die Defensive von Benfica Lissabon in den höchsten Tönen. Manuel Neuer und Douglas Costa haben hingegen einen Stürmer als große Gefahr ausgemacht.

Pep Guardiola hat großen Respekt vor Champions-League-Gegner Benfica Lissabon, der am Dienstag zum Viertelfinal-Hinspiel in München gastiert (alle Infos zur Partie am Dienstag ab 20.15 Uhr im Bitburger Fantalk LIVE im TV auf SPORT1, in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

"Wir werden gegen eine gute Mannschaft spielen", sagte Guardiola auf der Pressekonferenz vor dem Spiel: "Ihre Viererkette ist vielleicht die beste in Europa im Moment, sie haben nicht sehr viele Tore bekommen. Es wird ein interessantes Spiel." (Die PK zum Nachlesen)

"Ich habe großen Respekt. Das ist eine Super-Mannschaft. Die sind so gut in Form, wie schon lange nicht mehr", sagte ein "sehr beeindruckter" Bayern-Trainer.

Und auch in der Offensive hätte Benfica viel Qualität. Guardiola fühle sich "nicht als Favorit".

Video

Auch Torwart Manuel Neuer warnte eindringlich: "Wir müssen aufpassen. Die beiden Stürmer Jonas und Mitroglu haben 48 Tore erzielt. Die sind brandgefährlich."

Douglas Costa schlug in die gleiche Kerbe, speziell auf den 32-jährigen Jonas müsse Bayern aufpassen: "Er hat schon immer viele Tore geschossen. Er spielt eine super Saison. Aber es geht nicht nur um Jonas, sondern ums ganze Team."

Bayern geht als klarer Favorit in das Viertelfinale. Benfica setzte sich in der Runde der besten 16 gegen Zenit St. Petersburg durch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel