vergrößernverkleinern
Die Presse feiert den Siegtorschützen Saul
Die Presse feiert den Siegtorschützen Saul © Getty Images / Marca/ AS

München - Nach Atletico Madrids Sieg im Halbfinal-Hinspiel beim FC Bayern rauscht es im Blätterwald. Das Traumtor von Saul Niguez wird gefeiert. Die internationalen Pressestimmen.

Nach dem knappem 1:0 im Halbfinal-Hinspiel der Champions League von Atletico Madrid gegen den FC Bayern verneigt sich die internationale Presse vor dem Arbeitseifer und der Disziplin der Colchoneros.

Der Torschütze Saul Niguez, dessen frühes Traumtor den Spaniern den Sieg sicherte, wird gefeiert .

SPORT1 hat die ersten Reaktionen gesammelt:

SPANIEN:

Marca: "So entsteht eine Legende. Ein geiles Tor im Stile Maradonas, Saul, von welchem Planeten bist du gekommen? Guardiolas Wechsel brachten Bayern spielerisch nichts ein."

AS: "Saul und ein Tor für die Geschichte. Das Tor bringt Atletico dem Traum vom dritten Champions-League-Finale näher, weil sie wie Brüder kämpfen. In der zweiten Halbzeit erschien ein anderes Bayern, das furchteinflößende Bayern, das Bayern, das dir die Luft nimmt. Alaba versuchte es wie damals Schwarzenbeck. Mailand ist nur noch 90 Minuten entfernt. Atleti, höre nie auf daran zu glauben." 

El Pais: "Saul hält Atleticos Glauben gegen Bayern am Leben. Ein Tor wie beim Hallenfussball. Guardiolas Mannschaft fehlte es an Präzision, jeder Ballverlust Bayerns war ein Adrenalinstoss für Atlético und dessen Fans. Erst in der zweiten Halbzeit erschien das kaiserliche Bayern."

El Mundo Deportivo: "Saul und Oblak erlauben es Atletico vom Finale in Mailand zu träumen. Es war nicht das Drehbuch, das Guardiola vorgesehen hatte."

Sport: "Atletico macht den ersten Schritt Richtung Mailand. Ein Wahnssinnstor von Saul, der sich als Messi verkleidete, erlaubte es Atlético das Spiel so zu spielen, wie es das wollte." 

ENGLAND:

Mirror: "Sauls Traumtor lässt Simeones Männer die Beute aus dem Hinspiel mitnehmen."

Daily Mail: "Bayern schlagen? Einfach Saul rufen... Atleticos Shootingstar zieht erst vier Verteidigern das Fell über die Ohren, bevor er das einzige Tor im Halbfinal-Hinspiel reinschlenzt."

Sun: "Sauls Treffer sichert Simeones Team einen leichten Vorteil. Die Spanier arbeiten sich gegen Peps Männer die Füße wund."

Guardian: "Der Weg nach Mailand führt noch über München, aber Atletico hat sich die Führung gesichert. Als die Hymne des Vereins erklang, waren auf den Tribünen im Vicente Calderon nur noch Schals zu sehen. Ein absolut traumhaftes Tor gibt ihnen nun die Möglichkeit, eine wirklich wunderbare Leistung zu vollenden."

ITALIEN:

Gazzetta dello Sport: "Feuerwerk und Emotionen im Calderon, wo Atletico gegen ein Bayern gewinnt, das nur schwer ins Spiel kommt. Für die Entscheidung nach 90 atemlosen Minuten sorgt ein früher Zaubertrick von Saul."

Corriere dello Sport: "Meisterstück von Saul. Simeone schlägt Guardiola. Ein Traumtor des spanischen U21-Nationalspielers verhilft Cholo zum Sieg."

FRANKREICH:

L'Equipe: "Atletico hat seinen Job gemacht. Atletico Madird hat sich vor dem Rückspiel in München einen interessanten Vorteil verschafft. Aber alles ist noch möglich."  

Le Parisien: "Wertvoller Sieg für Atletico gegen Bayern. Nehmen Sie sich für nächsten Dienstagabend nichts vor. Das Rückspiel zwischen Bayern München und Atletico Madrid wird einen Blick wert sein. Es gibt vielleicht keine Lawinen von Chancen, aber Spannung und Intensität sind garantiert."

SCHWEIZ:

Blick: "Auch für die Bayern gibts bei Atletico nichts zu holen. Nach Barcelona beissen sich auch die Bayern in Atleticos Hexenkessel die Zähne aus. Das einzige Tor des Abends schiesst Saul Niguez - und was für eines!"

ÖSTERREICH:

Kronenzeitung: "Bayern stürmt, Alaba hämmert - Atletico jubelt"

Kleine Zeitung: "Atletico stößt Tür zum Finale weit auf"

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel