vergrößernverkleinern
Real Madrid v Club Atletico de Madrid - UEFA Champions League Final
Sergio Ramos (M.) erzielte in den Finals 2014 und 2016 jeweils das einzige Tor Reals in der regulären Spielzeit © Getty Images

Real Madrid gewinnt das Champions-League-Finale gegen Atletico im Elfmeterschießen, Sergio Ramos wird zum Helden. SPORT1 zeigt die Pressestimmen zum Finale

Das hochdramatische Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und dem Stadtrivalen Atletico geht, wie bereits vor zwei Jahren in die Verlängerung. Dieses mal fällt die Entscheidung mit 5:3 für die Königlichen sogar erst im Elfmeterschießen.

Während Atletico das dritte Champions League Finale in hochdramatischer Manier verliert, feiern die internationalen Medien den Triumphator und dessen Kapitän Sergio Ramos. SPORT1 wirft einen Blick auf die Pressestimmen:

Spanien:

Marca: "Undecima (der elfte Titel, Anm. d. Red.) und maximaler Schmerz. Der Weg von der Décima zur Undecima führt über eine Nummer. Die Vier von Sergio Ramos. Der Mann, der den Himmel von Lissabon küsste und den Grund von Mailand bezwang, ist mehr als Held in der Geschichte von Real Madrid. Zidane ist der Architekt des Sieges. Nicht Ronaldo, der nicht fit war und dadurch fast unsichtbar gegen Atletico Madrid. Nach der Enttäuschung von Lissabon haben die Colchoneros nicht aufgehört, an ihre Möglichkeit zu glauben, in Mailand mangelte es ihnen aber vielleicht an Willen. Es reicht nicht nur daran zu glauben, man muss es auch wollen."

AS: "Real Madrid ist unzerstörbar! Sie fahren den elften Titel ein, nachdem sie ein über weite Strecken überlegendes Atlético erst im Elfmeterschießen schlagen konnten. Dieser Titel wird in Reals Geschichte eingehen als der am härtesten erkämpfte."

Video

El Mundo Deportivo: "Real gewinnt die Undecima in der Elfmeter-Lotterie. Atleti verliert wieder ein Finale - das dritte. Mit seiner einzigen wichtigen Aktion beschert CR7 Real den Titel."

El Mundo: "Das Elfmeterschießen beschert Real Madrid die Undecima. Wie sollte ich dich nicht lieben, Wie sollte ich dich nicht lieben, wenn du zum Elften Mal Champion Europas bist."(Anlehnung an Real Madrid Fangesang "Como no te voy a querer", Anm. d. Red.)

Sport: "Der elfte Titel oder der erste. Zidane oder der 'Cholismo'. San Siro bot die Szenerie für den Triumph Reals."

England:

Daily Mail: "Real im Elften Himmel"

Guardian: "Real streut Salz in die Wunde und beschert Atletico die schlimmste aller Nächte. Europäische Finalspiele hätten Atletico nicht unfairer behandeln können, dieses Gefühl wird nur noch dadurch verstärkt das Real die Champions League Trophäe als sein Eigentum betrachtet."

Mirror: "Cristiano Ronaldo behauptet er habe „eine Vision gehabt“, das er das Siegtor schießen würde."

Video

Italien:

Gazzetta dello Sport: "Nach Leicesters Meisterschaft zählt auch die Leistung Zidanes, der erst seit Januar auf der Trainerbank Reals sitzt, zu den Überraschungen dieser Saison. Das Derby in Mailand war ein langer Kampf, der von Angst und Müdigkeit dominiert wurde. Real und Atletico sind zwei gute, nicht perfekte Mannschaften, die von unterschiedlichen Philosophien aus starten, sich aber letztendlich ähnlich sind. Den Unterschied macht Cristiano Ronaldo, der jedoch weit von seinen besten Leistungen entfernt ist."

Corriere dello Sport: "Fiesta Real! Ein Märchen für den Debütanten Zidane, ein Albtraum für Simeone. Real Madrid, eine Mannschaft aus Giganten, hat über 100 Minuten lang auf Verteidigung gesetzt und damit die Champions League gewonnen. Atletico hätte für seinen Kampfgeist die Trophäe verdient gehabt."

Corriere della Sera: "Kein Unterschied zwischen den beiden Teams. Beide Mannschaften haben auf dieselbe Art mit unterschiedlichen Fußballern gespielt. Keine individuellen Auftritte, keine taktischen Unterschiede in einem Fußballmatch auf höchstem Niveau."

Frankreich:

L'Equipe: "Ein königlicher elfter Titel. Real Madrid ist nach seinem Sieg gegen Atletico Madrid zum elften Mal Champions-League-Sieger. Der Trainer der Merengues,der Franzose Zinedine Zidane, trägt sich ebenfalls in die Geschichtsbücher ein.“

USA:

ESPN: "Real Madrid setzt sich in einem hochdramatischen Finale nur hauchdünn gegen Atletico durch, Zinedine Zidane setzt seinen meteorischen Aufstieg fort und Cristiano Ronaldo bringt die Entscheidung."

Deutschland:

Zeit: "Champions League Finale: Gegen den Pfosten verloren."

faz.net: "Real gewinnt das Elfmeter-Drama. Das Leiden für Atlético Madrid geht weiter. Wieder siegt Stadtrivale Real im Finale der Champions League, weil einem Spieler im Elfmeterschießen die Nerven versagen."

Süddeutsche Zeitung: "Ronaldo setzt die letzte Pointe. Ein Held der vorher kaum zu sehen war."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel