vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-AUT-SWE-SALZBURG-MALMO
Red Bull Salzburg steht in der dritten Runde der Champions-League-Qualifikation © Getty Images

RB Salzburg erreicht souverän die dritte Runde der Champions-League-Qualifikation. Dort könnte für Österreichs Meister ein Duell gegen einen deutschen Trainer warten.

Der österreichische Meister Red Bull Salzburg hat die dritte Runde der Champions-League-Qualifikation erreicht.

Nach dem 1:0-Hinspielsieg gegen FK Liepaja aus Lettland gewann Salzburg auch das Rückspiel auswärts mit 2:0 (1:0). Valon Berisha (35.) und Bernardo (65.) sorgten mit ihren Toren für den verdienten Erfolg. (Alle Ergebnisse der Qualifikation)

Um die ersehnte Qualifikation für die Gruppenphase zu schaffen, muss RB allerdings noch zwei Runden überstehen.

In der nächsten Runde könnte dann Thomas Doll mit Ferencvaros Budapest warten. Setzt sich der ungarische Meister am Mittwoch gegen Partizani Tirana aus Albanien durch, trifft Doll auf Salzburg. Das Hinspiel endete 1:1.

In den vergangenen Jahren hatte sich Salzburg regelmäßig beim Versuch, die Königsklasse zu erreichen, blamiert. Unter anderem scheiterte RB gegen Teams aus Luxemburg oder Schweden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel