vergrößernverkleinern
Andre Schubert hat als erster neuer Trainer von Borussia Mönchengladbach seit 28 Jahren seine ersten zwei Spiele gewonnen
Andre Schubert ist seit 2015 Trainer von Borussia Mönchengladbach © Getty Images

Nyon - Losglück für Borussia Mönchengladbach. Der Bundesligist erwischte mit Young Boys Bern einen machbaren Gegner in den Playoffs zur Champions League.

Bundesligist Borussia Mönchengladbach trifft in den Playoffs zur Champions League auf Young Boys Bern. Dies ergab die Auslosung am Freitag am Sitz der UEFA in Nyon.

Mit den Schweizern hatte die Borussia erst vor kurzem beim Uhrencup in Grenchen Bekanntschaft gemacht. Nach einer packenden Partie setzte sich die Mannschaft von Trainer Andre Schubert mit 5:4 nach Elfmeterschießen durch.

Video

"Wir dürfen Bern nicht unterschätzen. Wir werden sicher auswärts von vielen Fans unterstützt. Das könnte ein Vorteil sein", sagte Vize-Präsident Rainer Bohnhof auf Sky zu dem Los.

Sportdirektor Max Eberl meinte: "Wir haben ein schweres Los gezogen. Vermutlich werden wir gegen diesen Gegner von allen in die Favoritenrolle gedrängt, aber für mich ist das Spiel gegen den Vizemeister der Schweiz ein Duell auf Augenhöhe."

Die Playoff-Hinspiele werden am 16./17. August ausgetragen, die Rückspiele folgen am 23./24. August. Gladbach hatte bereits 2012 als Bundesliga-Vierter die Playoffs zur Königsklasse erreicht, war damals aber an Dynamo Kiew gescheitert.

Bereits sicher für die Gruppenphase qualifiziert sind Bayern München, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen.

Die komplette Auslosung in der Übersicht:

Young Boys Bern - Borussia Mönchengladbach
Ludogorets Razgrad/Bulgarien - Viktoria Pilsen
Celtic Glasgow - Hapoel Bershewa/Israel
FC Kopenhagen - Apoel Nikosia/Zypern
FC Dundalk/Irland - Legia Warschau
Dinamo Zagreb - Red Bull Salzburg
Steaua Bukarest - Manchester City
FC Porto - AS Rom
Ajax Amsterdam - FK Rostow/Russland
FC Villarreal - AS Monaco

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel