Video

Mönchengladbach - Gladbachs Coach will trotz der schweren Champions-League-Aufgabe gegen Barcelona den Kopf nicht in den Sand stecken. Zudem verteidigt er einen Barca-Star. Die PK zum Nachlesen.

Vor dem Duell mit dem FC Barcelona am Mittwoch (ab 20.25 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) hat sich Gladbachs Trainer Schubert zwar voller Respekt gezeigt, sieht aber keinen Grund, "in Ehrfurcht zu erstarren". Stattdessen müsse sein Team mutig spielen, um eine Chance zu haben.

Schubert verteidigte obendrein Barca-Star Neymar gegen Kritik, er spiele zu arrogant und würde seine Gegner damit verhöhnen.

Borussen-Kapitän Lars Stindl freut sich dagegen auf die Partie gegen "einen der größten Vereine der Welt" und darauf, weiterhin mit Trainer Schubert arbeiten zu dürfen. Dieser hatte im Vorfeld seinen Vertrag bis 2019 verlängert.

SPORT1 hat die Pressekonferenz mit Schubert und Stindl zum Nachlesen:

+++ PK beendet +++

Damit ist die Pressekonferenz beendet. Ab 18.30 Uhr spricht dann Carlo Ancelotti vor dem Auftritt des FC Bayern bei Atletico Madrid. SPORT1 ist natürlich auch wieder LIVE dabei.

+++ "Kein Grund, in Ehrfurcht zu erstarren" +++

Schubert will zwar Respekt zeigen, aber sich nicht vorzeitig aufgeben. "Es gibt keinen Grund, in Ehrfurcht zu erstarren. Wir werden das Spiel mit aller Energie, Freude und Kampfbereitschaft angehen."

+++ Schubert lobt auch Sommer +++

Nach der ausführlichen Huldigung von ter Stegen kriegt auch Gladbachs Keeper Yann Sommer sein Lob von Schubert: "Sommer ist ein sehr, sehr guter Torhüter, der gut aufbaut und schon oft gezeigt hat, wie wichtig er ist."

+++ Ter Stegen "einer der besten Torhüter" +++

Schubert lobt den ehemaligen Gladbacher Marc-Andre ter Stegen: "Er ist mit Sicherheit einer der besten mitspielenden Torhüter der Welt. Er agiert im Spielaufbau von Barca als kompletter Feldspieler. Das zeigt seine Qualität."

+++ "Spiel gegen ManCity beeinflusst uns nicht" +++

Schubert äußert sich zur Niederlage gegen Manchester City: "Das Spiel gegen Manchester City beeinflusst unsere tägliche Arbeit nicht. Wir haben aber natürlich Erkenntnisse aus dieser Partie gezogen."

+++ Schubert verteidigt Neymar +++

Schubert verteidigt Barca-Star Neymar gegen Vorwürfe, er spiele arrogant: "Neymar ist ein Weltklasse-Spieler. Ich denke nicht, dass es besonders überheblich ist, dem Gegner seine technischen Fähigkeiten zu zeigen. Man darf den Gegner nur nicht verhöhnen. Aber ich habe Neymar das noch nie machen sehen."

+++ Stindl: "Barcelona etwas Besonderes" +++

Auch Lars Stindl hat großen Respekt vor Barcelona: "Der FC Barcelona ist etwas Besonderes, einer der größten Vereine der Welt. Wir wollten unbedingt in diesen Wettbewerb, um uns mit solchen Mannschaften messen zu können. Wir wollen morgen dagegenhalten und unser Glück suchen."

+++ "Müssen Mut haben" +++

Schubert zeigt Respekt vor den Katalanen: "Barcelona ist sehr gefährlich nach vorne. Wir müssen den Mut haben, gegen diese Mannschaft selbst Fußball zu spielen. Wir wollen unserem Stil treu bleiben, aber auch taktisch gut agieren."

+++ Schubert: "Hätten Messi gerne gesehen" +++

Schubert über den Ex-Weltfußballer: Wir hätten Lionel Messi gerne im Borussia-Park gesehen. Wir spielen immer noch gegen eine sehr, sehr gute Mannschaft. Aber der beste Spieler der Welt fehlt."

Video

+++ Schubert "stolz und glücklich" +++

Schubert spricht über die Vertragsverlängerung. "Es ging nach den ersten Gesprächen sehr schnell. Ich bin glücklich und stolz darauf, hier sein zu dürfen. Die Mannschaft verfügt über tolle Typen."

+++ Stindl: "Freuen uns, mit Schubert arbeiten zu dürfen" +++

Lars Stindl gratuliert Trainer Schubert zur Vertragsverlängerung: "Wir freuen uns, die nächsten Jahre mit Schubert arbeiten zu dürfen."

+++ Stindl: "Haben uns das Spiel verdient" +++

Stindl schließt sich Schubert an: "Wir haben uns dieses Spiel letztes Jahr sehr hart erarbeitet und haben uns das verdient. Aber wir gehen das Spiel ganz normal an, wie jedes andere Spiel auch."

+++ "Barcelona ist eine besondere Mannschaft" +++

Schubert will das Spiel nicht überbewerten. "Wir bereiten uns ganz normal auf das Spiel vor. Aber wir wissen natürlich, dass morgen eine ganz besondere Mannschaft kommt."

+++ Stindl und Schubert sind da +++

Schubert und Stindl sind im Pressesaal der Borussia angekommen.

+++ Schubert verlängert Vertrag +++

Noch vor dem Champions-League-Spiel gegen Barcelona hat die Borussia aus Mönchengladbach den auslaufenden Vertrag mit Cheftrainer Andre Schubert vorzeitig bis 2019 verlängert.

+++ Große Gesten via Social Media +++

Bevor es auf dem Platz richtig zur Sache geht, haben Gladbach und Barcelona für eine schöne Szene in den sozialen Netzwerken gesorgt. Nach der Verletzung von Lionel Messi wünschte Gladbach dem Superstar eine schnelle Genesung. Messi bedankte sich artig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel