vergrößernverkleinern
Real Madrid CF v Sporting Clube de Portugal - UEFA Champions League
Cristiano Ronaldo (r.) erzielte gegen Sporting Lissabon seinen zwölften Freistoßtreffer in der Champions League © Getty Images

Cristiano Ronaldo leitet mit einem Freistoßtor die Wende für Real Madrid beim Champions-League-Auftakt gegen Sporting Lissabon ein. Der Treffer sorgt für einen Rekord.

Mit einem direkten Freistoßtor gegen Ex-Verein Sporting Lissabon hat sich Cristiano Ronaldo beim Champions-League-Auftakt am Mittwoch zum Freistoßkönig des Wettbewerbs gekürt.

Der Portugiese traf in der 89. Minute aus rund zwanzig Metern in den Winkel. Es war sein zwölftes direktes Freistoßtor, mehr hat bislang kein anderer in der Königsklasse seit Beginn der Datenerfassung erzielt.

Gleichzeitig trug sich der 31-Jährige zum 93. Mal in die CL-Torschützenliste ein und baute damit seinen Vorsprung in der ewigen Bestenliste auf Dauerrivale Lionel Messi aus, der als Zweitplatzierter "nur" 86 Mal traf.

Kurz nach Ronaldos 1:1 gegen Lissabon sicherte Alvaro Morata in der Nachspielzeit per Kopf den Sieg der Königlichen .

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel