vergrößernverkleinern
FBL-ESP-LIGA-ATLETICO-SPORTING
Fernando Torres wird gegen den FC Bayern in der Startformation stehen © Getty Images

Atletico-Coach Diego Simeone setzt gegen den FC Bayern wohl von Beginn an auf Routinier Fernando Torres. Der Trainer outet sich zudem als Fan deutscher Tugenden.

Trainer Diego Simeone von Champions-League-Finalist Atletico Madrid setzt im Gruppenspiel gegen Bayern München am Mittwoch (ab 20.25 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) wohl von Beginn an auf Stürmerstar Fernando Torres.

"Torres wird ein wichtiger Spieler sein und wohl auch in der Startelf stehen", sagte Simeone am Dienstagabend bei der Pressekonferenz im Estadio Vicente Calderón. (Die Pressekonferenz zum Nachlesen)

Der Welt- und Europameister dürfte damit etwas überraschend neben Antoine Griezmann stürmen. Allerdings hat Torres (32) nicht die besten Erfahrungen mit dem FC Bayern: Im Halbfinal-Rückspiel (1:2) der vergangenen Saison scheiterte er mit einem Foulelfmeter an Manuel Neuer, Atlético setzte sich aber durch.

Simeone outete sich überdies als Fan der sogenannten deutschen Tugenden. "Ich habe Hochachtung vor dem deutschen Fußball, dem deutschen Charakter, für ihre Konstanz und Hartnäckigkeit. Ich bewundere die Art und Weise, wie der Deutsche denkt, sehr. Ich hoffe, dass wir (gegen die Bayern) auch so denken", sagte der Argentinier.

Die Bayern spielten unter seinem Kollegen Carlo Ancelotti direkter, "vertikaler" als noch unter Pep Guardiola, berichtete Simeone zudem, und er sieht eine gewisse Linkslastigkeit. "Sie spielen stärker über Alaba und Ribéry, die beiden kombinieren gut, da müssen wir mit einem starken Spiel rechnen", sagte er. Die Münchner hätten "einen brillanten Kader, der auch zu kämpfen weiß".

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel