vergrößernverkleinern
Pep Guardiola schenkt Iklay Gündogan das Vertrauen gegen Gladbach © Getty Images

Thomas Tuchel greift mit Borussia Dortmund in die Champions League ein und will die Pleite in Leipzig vergessen machen. Leverkusen ist gegen Moskau Favorit.

Manchester City startet mit dem deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan in der Startelf ins Duell gegen Borussia Mönchengladbach.

Gladbach-Trainer Andre Schubert schenkt Mahmoud Dahoud das Vertrauen. Dafür muss Tony Jantschke auf die Bank. Zudem ersetzen Andre Hahn und Fabian Johnson Thorgan Hazard und Ibrahima Traore.

Bayer Leverkusen startet mit Javier Hernandez ins Duell mit ZSKA Moskau. Der Shooting-Star Joel Pohjanpalo sitzt zunächst auf der Bank. 

BVB-Trainer Thomas Tuchel muss im Spiel gegen Legia Warschau auf Andre Schürrle verzichten. Dafür gibt es für drei BVB-Youngster Premieren. Christian Pulisic und Ousmane Dembele spielen zum ersten Mal in der Champions League und Raphael Guerreiro steht erstmals von Beginn an in der Dortmunder Elf. 

Die Aufstellungen in der Übersicht:

Manchester City: Bravo - Zabaleta, Otamendi, Stones, Kolarov - Fernandinho, De Bruyne, Gündogan, Sterling, Navas - Aguero

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Christensen, Strobl, Elvedi - Kramer, Dahoud, Wendt, Johnson - Stindl, Raffael, Hahn

Bayer Leverkusen: Leno - Henrichs, Tah, Toprak, Wendell - Mehmedi, Kampl, Bender, Brandt - Calhanoglu - Chicharito

ZSKA Moskau: Akinfeev - Fernandes, Ignashevich, Berezutski, Wernbloom - Dzagoev, Schennikov - Golovin, Eremenko, Ionov - Traore

Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Sokratis, Bartra, Schmelzer - Weigl, Guerreiro - Dembele, Götze, Pulisic - Aubameyang

Legia Warschau: Malarz, Bereszynski, Czerwinski, Dabrowski, Guilherme - Odjidja Ofoe, Jodowiec, Moulin - Kazaiszwili, Langil - Prijovic

Tuchel fiebert Debüt entgegen

Das verlorene Duell mit den "Bullen" tut noch immer weh, doch Borussia Dortmund will für den Start in der Königsklasse seine Lehren gezogen haben.

"Das Spiel in Leipzig war ein guter Vorgeschmack für die Partie in Warschau. Die spielen erstmals seit 21 Jahren in der Champions League und werden ackern wie die Leipziger", warnte BVB-Kapitän Marcel Schmelzer vor dem Auswärtsspiel am Mittwoch (ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) beim polnischen Doublegewinner Legia Warschau.

Trainer Thomas Tuchel fiebert seiner Premiere auf der großen Champions-League-Bühne entgegen. "Das ist ein bisschen wie früher Geburtstag oder Weihnachten", so Tuchel.

Die verletzten Marco Reus (Adduktoren), Erik Durm (Knie) und Sven Bender (Knöchel) sind auch beim Champions-League-Start zum Zuschauen verdammt. Der Japaner Shinji Kagawa (Knöchelstauchung) trat die Reise nach Warschau mit an. 

Unterdessen gab der BVB für seine 1800 Anhänger, die die Mannschaft nach Polen begleiten, eine Reisewarnung heraus. Die Legia-Fanszene sei bekannt für ein höheres Gewaltpotenzial, so die Borussia.

Leverkusen braucht "Top-Leistung"

Bayer Leverkusen will gegen den russischen Meister ZSKA Moskau (ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) ebenfalls erfolgreich beginnen. Gegen die defensivstarke Truppe von Russlands Ex-Nationaltrainer Leonid Slutski braucht Bayer eine gute Leistung in der Offensive.

"Die letzten Jahre haben gezeigt, dass ZSKA Moskau ultraschwer zu bespielen ist, weil sie im Abwehrverbund schon sehr lange zusammenspielen, sodass man selber Top-Leistung abrufen muss", sagte Trainer Roger Schmidt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel