vergrößernverkleinern
FBL-ESP-LIGA-REALMADRID-CELTA
Auch Real Madrid hat sein Aufgebot für die Champions League benannt © Getty Images

Die Königlichen geben ihr Aufgebot für die Champions League bekannt. Bei genauerem Hinsehen wird eine Positions-Panne ersichtlich. Der Verein rudert umgehend zurück.

Dass Real Madrid sein schwächelndes Talent Martin Odegaard ins Aufgebot für die Champions-League-Saison berufen hat, durfte ja bereits als Überraschung gewertet werden. 

Diese Nachricht ist allerdings nichts verglichen mit der Causa Fabio Coentrao. 

Der portugiesische Linksverteidiger wurde nach der Kader-Bekanntgabe der Königlichen am Samstag auf der Seite der UEFA vorübergehend als Stürmer geführt. In einer Reihe mit Ronaldo, Bale, Benzema und Konsorten. Ganz offensichtlich eine Panne. 

Der Verein ruderte sogleich zurück. Natürlich sei Contrao für seine angestammte Position vorgesehen, bei der Verwechslung handle es sich um einen administrativen Fehler, erklärte ein Real-Sprecher.

Inzwischen ist die fehlerhafte Anzeige korrigiert. Der 28-Jährige geht jetzt auch bei der UEFA als Linksverteidiger durch. Im Toreverhindern wird er ohnehin als stärker eingestuft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel