Video

Nach der Niederlage des FC Bayern bei Atletico feiert die spanische Presse Diego Simeones Mannschaft, Carlo Ancelotti wird verspottet. SPORT1 zeigt die Pressestimmen.

Der FC Bayern hat in Atletico Madrid einmal mehr seinen Meister gefunden. Die bissige und bis in die Fußspitzen motivierte Truppe von Diego Simeone besiegte die Münchner im heimischen Hexenkessel, dem Vicente Calderon, mit 1:0.

Auch Borussia Mönchengladbach ist einem Vertreter aus der Primera Division unterlegen. Der FC Barcelona schlug die Fohlen trotz einer schwachen ersten Hälfte mit 2:1.

Spaniens Medien feiern die Siege ihrer Top-Teams - und können sich eine Spitze gegen die Bundesliga nicht verkneifen. Atletico sei "eine deutsche Maschine mit der Seele eines Latinos", Barca ein "Champion, der zu leiden weiß".

SPORT1 hat spanische Pressestimmen zu den Top-Spielen der Königsklasse gesammelt.

Atletico - Bayern

Mundo Deportivo: "Atletico ist eine 'deutsche Maschine' mit südländischer Seele. Simeones Mannschaft war sogar deutscher als die Bayern. Ancelotti fand wieder nicht das Mittel, um Atlético zu knacken. Atlético wusste eher, was sie mit dem Ball anstellen sollten. Man hat gesehen, dass man gegen Bayern bestehen kann. Man hat das Gefühl, dass Atlético in dieser Champions-League-Saison viele ärgern wird."

Sport: "Carrascos Tor bremst Bayerns Triumphmarsch. Atletico setzt sich mit seinem solidarischen Spielstil durch. Bayern scheiterte bei seinem Versuch, seine Spielphilosophie gegen ein abgezocktes Abwehrbollwerk durchzusetzen. Das Tempo der Atlético-Offensive brachte Bayern immer wieder in Bedrängnis."

Marca: "Ein Terror für ganz Europa. Atletico schlägt die Bayern zum wiederholten Male und meldet seine Ansprüche an. Bayern hatte nur zu Beginn das Sagen, danach übernahmen die Rot-Weißen das Zepter. Die Dominanz der Bayern war eher virtuell als effektiv. Das Schreckgespenst heißt Atletico Madrid."

Video

AS: "Atletico außer Rand und Band. Zweiter Champions-League-Sieg - und das gegen Bayern, wie in der letzten Saison. Die Deutschen bauten im Laufe des Spiels ab. Atletico hat Bayern nochmal weggehauen - und dieses Mal im großen Stil. Simeones Atletico ist der Repräsentant des Marxismus auf dem Rasen: Alles Malocher. Carrascos Tor war ein Peitschenhieb."

El Mundo: "Der mittelmäßige Ancelotti erinnerte uns an einen doofen Frauenarzt, der bei einer Geburt denkt, dass es das Wichtigste ist, den Vater zu retten. Er denkt, es ist besser, mit einem Tor zu verlieren statt mit vier, als er Reals Trainer war."

Gladbach - Barca

Mundo Deportivo: "Express-Aufholjagd und ab an die Spitze der Gruppe. Turan und Pique verhelfen Barca in nicht einmal acht Minuten dazu, die Festung der Borussia einzunehmen. Ter Stegen wird bei seiner Heimkehr von Hazard überrumpelt, zeigt sich ansonsten aber sicher."

AS: "Gladbach erweist sich als harte Nuss, doch Barca berichtigt seine Fehler rechtzeitig und führt die Gruppe nun allein vor Guardiola und ManCity an. Der Schiedsrichter verwehrt den Deutschen schon zu Beginn einen Handelfmeter."

(Der Spielbericht zum Nachlesen)

Sport: "Dieses Barca weiß zu leiden und zurückzukommen wie ein Champion."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel