vergrößernverkleinern
Alfred Zeitz (M.) bekam für seinen 100. "Fantalk"-Besuch ein leckeres Dankeschön © SPORT1

Alfred Zeitz war am Dienstag bereits zum 100. Mal in der SPORT1-Sendung zu Gast. Einen Kabarettisten und eine Turnerin nennt der Rentner als seine Lieblingsgäste.

Ein Fantalk ohne Alfred Zeitz ist nahezu undenkbar. Denn der 79-Jährige ist der wohl größte und treueste Fan des Fußballtalks aus der 11-Freunde-Bar in Essen-Rüttenscheid.

Ein Kultfan also, der für viele Zuschauer des Fantalks fest zum Set gehört, als aufmerksamer Zuhörer im Hintergrund. Zeitz hat jetzt am Dienstagabend seinen 100. Besuch in der SPORT1-Sendung gefeiert.

"Ich mag besonders Hansi Küpper, Markus Höhner, Olaf Thon und Wolfgang Trepper. Vor allem der Trepper hat so einen trockenen Humor und nimmt kein Blatt vor den Mund", erklärt Zeitz sein Faible für den Fantalk.

Er schätzt dabei das Insider-Wissen, das die Moderatoren Thomas Helmer und Rudi Brückner ihren Gästen entlocken. Meist ist Zeitz mit seinem Bruder Heinz dabei. "Der hat mich ja damals auch zum ersten Mal mit hierher geschleppt", berichtet der Pensionär aus Velbert schmunzelnd.

Video

Besonders spannend wird es für ihn immer, wenn sich die Experten im Fantalk über Schalke 04 auslassen, seinen Herzensklub.

"Ich war schon mit elf Jahren in der Glückauf-Kampfbahn", sagt Zeitz mit einigem Stolz.

Als Highlight der 100 Sendungen, die er bisher im Publikum verfolgt hat, nennt er übrigens einen Talk aus dem Jahr 2014. Damals war Magdalena Brzeska vor Ort, die Profi-Turnerin absolvierte sogar akrobatische Übungen auf dem Kneipenboden.

Auch Zeitz hat schon mehr als einmal die Fantalk-Zuschauer unterhalten, als das Ruhrpott-Original vor Sendungsbeginn eines seiner Lieder zum Besten gab.

Die eigenen sportlichen Glanzzeiten liegen dagegen schon etwas zurück. Zeitz stach früher als Leichtathlet hervor, die 100 Meter schaffte er in 11,1 Sekunden und wurde so Essener Stadtmeister.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel