Video

Die Spieler des AS Monaco treffen gegen den FC Metz aus allen Lagen. Nach dem glanzlosen Remis gegen Leverkusen in der Champions League fallen die Tore wie am Fließband.

Bayer Leverkusens Champions-League-Gegner AS Monaco hat sich mit einem Kantersieg an die Spitze der französischen Ligue 1 geschossen.

Vier Tage nach dem glanzlosen 1:1 gegen die Werkself setzte Monaco sich beim Aufsteiger FC Metz mit 7:0 (3:0) durch und steht mit nun 19 Punkten auf dem ersten Platz.

Der OGC Nizza (17) um den langjährigen Mönchengladbacher Trainer Lucien Favre braucht am Sonntag (16.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+) einen Heimsieg gegen den FC Lorient, um wieder vorbeizuziehen.

Titelverteidiger Paris St. Germain (16) hielt durch ein 2:0 (2:0) gegen Girondins Bordeaux den dritten Platz.

Edinson Cavani (3./30.) erzielte beide Treffer für Paris, der deutsche Torhüter Kevin Trapp kam beim Topklub erneut nicht zum Einsatz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel