vergrößernverkleinern
US Sassuolo Calcio v SSC Napoli - Serie A
Aurelio de Laurentiis (l.) ist nicht zufrieden mit Maurcio Sarri (r.) © Getty Images

Neapels Präsident Aurelio de Laurentiis verschafft nach der 1:3-Niederlage gegen Real Madrid seinem Ärger Luft und attackiert seinen Trainer. Der kontert.

Beim SSC Neapel gibt es Zoff zwischen Präsident Aurelio de Laurentiis und Trainer Maurizio Sarri.

Nach der 1:3-Niederlage gegen Real Madrid war de Laurentiis ungehalten und polterte in einem Interview mit beIn Sports: "Ich stecke so viel Geld in das Team und am Ende spielen immer dieselben. Das Team hat kein Temperament. Der Trainer könnte von Zeit zu Zeit mal die Taktik wechseln. Ich verstehe manche Entscheidungen von ihm nicht. Das Spiel hätte auch 5:0 ausgehen können."

Die Antwort von Neapels Trainer folgte auf der Pressekonferenz: "Ich stehe auf dem Trainingsplatz und ich entscheide. Der Präsident sollte mit mir reden und nicht mit dem Fernsehen." 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel