vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-REALMADRID-PRESSER
Real-Trainer Zinedine Zidane geht nicht sorgenfrei in das Duell mit dem FC Bayern © Getty Images

Nach den Verletzungen von Pepe und Raphael Varane droht Real Madrid in der Abwehr ein weiterer Ausfall. Dennoch gibt sich Coach Zidane selbstbewusst.

Vor dem Viertelfinal-Hinspiel beim FC Bayern hat Real Madrid mit Abwehrsorgen zu kämpfen.

Pepe und Raphael Varane fallen aus, auch Daniel Carvajal konnte zuletzt nicht voll trainieren. Auch der Einsatz des ehemaligen Leverkuseners ist ungewiss. "Bei Carvajal werden wir das heutige Training abwarten. Es ist eine Muskelangelegenheit, aber ich kann nicht hundertprozentig sagen, ob er fit ist", meinte Zidane auf der Pressekonferenz.

Die Aussagen des Real-Trainers und von Weltmeister Toni Kroos zum Nachlesen im Ticker:

+++ Pressekonferenz beendet +++

Die letzte Frage ist beantwortet, Real-Coach Zidane verabschiedet sich.

+++ Zidane spricht über "Stimmungsmacher" Ribery +++

"Er ist immer gut drauf, ist ein Stimmungsmacher, das braucht die Mannschaft. Und er ist auch ein guter Spieler", sagt Zidane über Ribery, der ihm während seiner gemeinsamen Zeit in der französischen Nationalmannschaft gleich etwas an den Kopf geworfen habe.

+++ Zidane über Abwehr +++

"Ich hoffe, dass Casemiro nicht als Innenverteidiger spielen muss", sagt Zidane, der im Abwehrzentrum wohl auf die gelernten Innenverteidiger Ramos und Nacho setzen wird.

+++ Zidane gibt sich selbstbewusst +++

"Wir haben eine sehr starke und ausgeglichene Mannschaft, die nicht nur aus drei Stürmern besteht. Wir werden rausgehen, um das Spiel zu gewinnen", sagt Zidane. "Jedes Spiel ist anders. Es wird jetzt ein anderes Spiel als vor drei Jahren."

+++ Kuriose Verwechslung +++

Ein spanischer Journalist spricht Zinedine Zidane versehentlich mit "Carlo" an.

+++ Carvajals Einsatz fraglich +++

"Bei Carvajal werden wir das heutige Training abwarten. Es ist eine Muskelangelegenheit, aber ich kann nicht hundertprozentig sagen, ob er fit ist", sagt Zidane.

+++ Zidane über "BBC" +++

"Es sind erfahrene Spieler, die kritisiert werden. Das ist ihnen bewusst. Die drei Spieler haben eine enorme Persönlichkeit. Sie haben voll Bock auf dieses Spiel", sagt Zidane über sein Star-Trio Bale, Benzema und Ronaldo.

+++ Zidane fürchtet Bayerns Intensität +++

"Wir wissen, dass sie immer sehr stark beginnen - sowohl zuhause als auch auswärts. Sie bringen über sehr viel Intensität ins Spiel", sagt Zidane. "Wir müssen auch stark sein und stark auftreten auf dem Platz."

+++ Zidane rechnet mit Lewandowski-Einsatz +++

"Wir bereiten uns darauf vor, dass er in der Startelf spielt. Bayern hat sehr gute Spieler auf jeder Position. Egal wer spielt, dieser Spieler wird ein gutes Spiel abliefern", sagt Zidane.

+++ Zidane fokussiert auf eigenes Team +++

"Ich habe vor nichts Angst. Wir müssen unser Spiel spielen. Wichtig ist, was wir tun. Bayern ist eine gute Mannschaft, die sehr gut spielt. Aber entscheidend ist, was wir auf dem Platz abliefern", sagt Zidane.

+++ Zidane gibt sich gelassen +++

"Wir werden das Spiel gegen Bayern München einfach genießen. Ich bin ruhig", sagt Zidane über seine Gelassenheit.

+++ Zidane fürchtet keine Ramos-Sperre +++

Zidane sieht die Gefahr einer möglichen Sperre für Sergio Ramos gelassen: "Ich denke immer positiv und beschäftige mich nicht mit einer möglichen Gelben Karte."

+++ Zidane über Kroos +++

"Diese Sachen können auf dem Platz passieren. Er ist natürlich traurig, dass das passiert ist", sagt Zidane über Kroos, der Pepe bei einem Zusammenprall gegen Atletico verletzte.  "Toni ist ein sehr wichtiger Spieler und taktisch sehr intelligent. Er weiß, wo er auf dem Platz zu stehen hat und gibt den Spielern Anweisungen", sagt Zidane.

+++ Zidane: Habe viel von Ancelotti gelernt +++

"Er kennt mich gut, ich kenne ihn gut. Aber das spielt keine Rolle, wir spielen ja nicht nur gegen Carlo", sagt Zidane über das Wiedersehen mit Ancelotti. "Ich habe sehr viele Sachen von ihm gelernt."

+++ Zidane: Müssen Maximales geben +++

Hält Reals Serie von zwölf ungeschlagenen Spielen? "Was wir gemacht haben, haben wir gut gemacht. Unser Idee Fußball zu spielen ist immer die gleiche. Unsere Aufgabe ist immer das Maximale zu geben, um das Spiel zu gewinnen", sagt Zidane.

+++ Kroos räumt Platz für Zidane +++

Kroos verabschiedet sich. Es folgt sein Chef Zinedine Zidane.

+++ Kroos hofft auf Lewandowski-Einsatz +++

"Ich hoffe, dass beide Mannschaften in Bestbesetzung spielen können", sagt Kroos und hofft dabei auch auf einen Einsatz von Lewandowski: "Ich mag Herausforderungen."

+++ Kroos vergleicht Ronaldo und Lewandowski +++

"Beide sind für ihre Mannschaften von besonderem Wert, sie sind herausragende Spieler", sagt Kroos. Das Mitwirken von Ronaldo und Lewandowski habe auch Auswirkungen auf die Gegner.

+++ Kroos gefällt Madrid +++

"Die Sonne gefällt mir in Madrid besser", sagt Kroos.

+++ Kroos erwartet offensive Bayern +++

"Es ist einfach vorauszusagen, was Bayern machen will. Sie werden uns versuchen anzugreifen, aber nicht so durchgehen wie unter dem vorherigen Trainer. Bayern wird uns unter Druck setzen, aber wir wollen dagegenhalten", sagt Kroos.

+++ Kroos zieht Bilanz +++

"Es hat sich einiges verändert. Im Sommer bin ich jetzt drei Jahre in Madrid. Das hat mich sportlich aber auch außersportlich weitergebracht", zieht Kroos Bilanz.

+++ Kroos macht den Anfang +++

"Es ist ein anderes Spiel als sonst. Das liegt aber auch am Niveau. Ein Champions-League-Viertelfinale ist immer etwas Besonderes, vor allem, bei dem Verein, bei dem man gespielt hat. In der Vorbereitung spielt das für mich aber keine Rolle", sagt Kroos.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel