Video

Vor dem Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Monaco steht Borussia Dortmund unter Druck. Marco Reus könnte zurückkehren, ein Duo erleidet Rückschläge. Die PK zum Nachlesen.

Nach der 1:4-Niederlage beim FC Bayern geht Borussia Dortmund mit Sorgen ins Viertelfinal-Hinspiel der Champions League.

Gegen den französischen Tabellenführer AS Monaco (Di., um 20.45 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) braucht der BVB ein gutes Ergebnis, um sich die Chancen auf den Einzug ins Halbfinale aufrecht zu erhalten.

Gegen die Monegassen kann Trainer Thomas Tuchel auf die genesenen Julian Weigl, Lukasz Piszczek und Shinji Kagawa bauen. Der Einsatz von Marco Reus ist indes fraglich.

Video

"Wir können die Überlegung anstellen, ihn mit in den Kader zu nehmen. Wir müssen abwarten, was im Training passiert und wie es den anderen Spielern geht", sagte Tuchel in der Pressekonferenz.

Für Andre Schürrle und Erik Durm gibt es hingegen schlechte Nachrichten, bei beiden dauert die Genesung an.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen:

+++ Das wars +++

Es gibt keine weiteren Fragen, die Pressekonferenz ist beendet.

+++ Tuchel über Aubameyang +++

"Auba spricht Deutsch, wenn er möchte und er versteht Deutsch, wenn er möchte. Er ist sozial ein großer Faktor innerhalb der Mannschaft."

Video

+++ Tuchel über die Verletzten +++

Andre Schürrle und Erik Durm fallen aus.

"Der Schmerz im Knochen ist so stark, derzeit ist er sehr weit weg vom Training. Man kann den Fuß nicht belasten", sagt Tuchel über Schürrle. Durms Einstieg verzögert sich wegen einer Zerrung.

+++ Tuchel über die Stimmung nach der Niederlage +++

Auf SPORT1-Nachfrage meint Tuchel: "Wir haben die Jungs zumindest dazu aufgefordert, das abzuhaken. Es kann auch mal Sinn machen, das Spiel einfach zu vergessen. Es war in der Summe nicht möglich, an diesem Tag auf Augenhöhe mit Bayern zu bleiben."

+++ Tuchel über Dembeles Fehler in München +++

"Wir haben noch nicht über den Vorfall gesprochen. In der Mauer kann man sich besser verhalten, das ist offensichtlich. Es gibt also immer noch Potenzial, aus ihm einen besseren Spieler zu machen. Das wird ihn aber nicht destabilisieren. Er ist so ein entscheidender Spieler für uns in kurzer Zeit geworden, weil er das Niveau immer wieder nach oben schiebt."

Tuchel ist "froh, dass er und auch Christian Pulisic ihr erstes Spiel in der Allianz Arena gemacht haben. Das erhöht unsere Chancen, in zweieinhalb Wochen besser auszusehen. Beim ersten Mal entstehen nunmal Situationen, in denen man schlecht aussieht."

+++ Tuchel über Monaco +++

"Sie haben herausragend viele Talente. Das ist ein kompaktes Paket. Sie haben viel Selbstvertrauen, man erkennt die Handschrift des Trainers. Sie haben eine attraktive Mannschaft, die schon über lange Zeit so zusammenspielt. Normalerweise wäre die Partie auf Augenhöhe, aber wegen der Eingespieltheit ist das Momentum auf Monacos Seite. Aber wir wissen, was wir leisten können."

+++ Tuchel über Reus +++

"Marco hat gestern zum ersten Mal trainiert und wird heute nochmal trainieren. Ich bin ein Freund davon, ihn mitzunehmen und eventuell einzusetzen. Die Entscheidung wird kurzfristig fallen."

+++ Tuchel über die Taktik +++

"Wir werden versuchen, unsere Stärken durchzubringen. In allen Gesprächen wird es darum gehen, Mut zuzusprechen. Das macht uns stark und wir werden versuchen, morgen so viele Tore wie möglich zu erzielen. Wenn wir den Ball haben, werden wir attackieren. Es ist ein Vorteil, dass wir das erste Spiel zuhause zu haben, weil wir offensiv und frei auftreten können."

+++ Tuchel über das Personal +++

Weigl und Kagawa sind wieder fit, auch Piszczek kann auflaufen.

"Wir wissen über die Schwierigkeit der Aufgabe, aber wir fühlen uns bereit, uns durchzusetzen."

+++ Tuchel über Bayern +++

"Das war eine verdiente Niederlage, sie waren besser als wir. Wir haben die Möglichkeit, in drei Wochen nochmal dort zu spielen."

+++ Guerreiro über die Niederlage in München +++

"Wir haben das hinter uns gelassen. Bayern war eindeutig stärker als wir. Ich habe noch nie gegen eine solch starke Mannschaft gespielt. Wir gehen jedes Spiel nacheinander an und wollen bis Saisonende alle Spiele gewinnen."

Das war es von Guerreiro, als nächstes folgt Thomas Tuchel.

+++ Guerreiro über die Stimmung +++

"Die Stimmung hier im Stadion ist fantastisch. Die Fans werden viel Druck auf Monaco umbauen, das wird vielleicht im Rückspiel nicht so sein."

In Auswärtsspielen habe der BVB "einige Probleme, da sind wir nicht so stabil. Die Fans geben uns viel Selbstvertrauen, darum haben wir dort nicht so viele Probleme."

+++ Guerreiro über Aubameyang +++

"Er ist ein sehr wichtiger Spieler für die Umkleidekabine. Wir respektieren ihn alle und stehen hinter ihm. Er ist auf dem Platz sehr wichtig für uns und er ist ein ganz einfacher Charakter."

+++ Guerreiro über Dembele +++

"Er hat sich sehr gut integriert. Wir verbringen viel Zeit mit Aubameyang und wir geben ihm viel Unterstützung. Er hat viele Tore geschossen und es ist eine Freude, mit ihm gemeinsam zu spielen."

+++ Guerreiro ist da +++

Raphael Guerreiro legt los und soll Monaco beschreiben. "Sie haben sehr gute Spieler in der Offensive und eine sehr starke Mannschaft dieses Jahr. Ich weiß nicht, ob wir Favorit sind. Wir werden sehen, wie es morgen laufen wird."

+++ Gleich geht's los +++

Neben Thomas Tuchel sitzt auch Raphael Guerreiro auf dem Podium. Um 16 Uhr soll die PK beginnen.

+++ Reus wieder im Training +++

Am Dienstag könnten die zuletzt verletzten Weigl, Kagawa und Piszczek wieder einsatzbereit sein. Marco Reus, der am Sonntagvormittag wieder am Mannschaftstraining teilnehmen konnte, vielleicht auch.

"Wir brauchen dringend alle Spieler", sagte Tuchel, "aber wir brauchen sie auch mit Form, mit Kraft, mit Energie."

Video

+++ Italiener pfeift BVB gegen Monaco +++

Der italienische Schiedsrichter Daniele Orsato leitet das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen Borussia Dortmund und AS Monaco am Dienstag (20.45 Uhr). 

Der 41-Jährige ist für die deutschen Fußball-Fans kein Unbekannter. Orsato pfiff zuletzt den 4:1-Erfolg des Weltmeisters in der WM-Qualifikation in Aserbaidschan.

+++ Herzlich willkommen +++

Willkommen zur Pressekonferenz von Thomas Tuchel vor der Partie gegen Monaco. Um 16 Uhr stellt sich der Trainer den Fragen der Journalisten rund ums Viertelfinal-Hinspiel der Champions League.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel