Video

Notstand in Bayerns Abwehr: Gegen Real drohen sowohl Mats Hummels als auch Jerome Boateng auszufallen. Wie soll Bayerns Defensive nun spielen? Stimmen Sie ab!

In der Defensive des FC Bayern herrscht derzeit Land unter.

Vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Real Madrid (Di., 20.45 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) funkt Bayerns Abwehrzentrum SOS.

Trainer Carlo Ancelotti kann gegen Real vermutlich auf keinen seiner drei etatmäßigen Innenverteidiger zurückgreifen.

So zog sich Mats Hummels bereits am vergangenen Sonntag im Training eine Stauchung des rechten, oberen Sprunggelenks und eine Verletzung des Kapsel-Bandapparates zu.

Auch der Einsatz von Jerome Boateng, der derzeit mit schweren Problemen im Adduktorenbereich kämpft, ist fraglich. Auch wenn beide Weltmeister am Sonntag leichte Laufeinheiten absolvierten.

Zudem ist Javier Martinez fürs Rückspiel gesperrt, nachdem er im Hinspiel vom Platz flog.

Voting: Vier Varianten für Bayerns Defensive gegen Real

Doch wie soll Bayern in der Defensive nun gegen Real spielen? Stimmen Sie ab!

- Variante A - Routine: Hier würde Xabi Alonso an der Seite von David Alaba zum Einsatz kommen.

- Variante B - Tempo: Bei dieser Variante setzt Ancelotti auf die Spritzigkeit von Joshua Kimmich. Das Risiko wäre die mangelnde Kopfballstärke im Abwehrzentrum.

- Variante C - Nobody: Dies ist die auf den ersten Blick unsicherste Variante, da hier neben Alaba Nicolas Feldhahn spielen würde, der normalerweise in der Regionalliga Bayern aufläuft. Er ist aber immerhin 1,90 Meter groß und kopfballstark.

- Variante D - Risiko: Ancelotti nimmt Hummels mit nach Madrid und lässt ihn spielen, auch wenn er noch nicht wieder richtig fit ist.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel