Video

Im Champions-League-Halbfinale wird Cristiano Ronaldo übel von Atletico-Torjäger Fernando Torres beleidigt. Der Real-Star reagiert Lippenlesern zufolge cool.

Was wäre ein Stadtderby ohne Rudelbildung?

Im Rückspiel des Champions-League-Halbfinals zwischen Atletico und Real Madrid (2:1) sind Fernando Torres und Cristiano Ronaldo mächtig aneinander geraten.

Die Atletico-Ikone pöbelte den Real-Star in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit an.

Dieser ließ sich nicht zu einer Tätlichkeit hinreißen, sondern reagierte lachend und flüsterte Torres etwas ins Ohr, bis Schiedsrichter Cüneyt Cakir die beiden Streithähne voneinander löste.

Spanischen Lippenlesern des TV-Senders La Sexta zufolge beleidigte Torres mehrfach Ronaldos Mutter und bezeichnete den Portugiesen zudem als "Clown". 

Ronaldo soll nur geantwortet haben: "Ab nach Hause mit dir, Dummkopf!"

Torres und Atletico schieden aufgrund der Hinspiel-Niederlage bei Real (0:3) aus der Königsklasse aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel