vergrößernverkleinern

Der VfR Aalen hat in der zweiten Runde des DFB-Pokals für die erste Überraschung gesorgt und Hannover 96 mit einem 2:0 (1:0) aus dem Wettbewerb geworfen.

Ein Eigentor von Ceyhun Gülselam (24.) und der Treffer von Michael Klauß (59.) besiegelten die Niederlage der Niedersachsen auf der Ostalb.

Hertha BSC musste bei Arminia Bielefeld nach 120 torlosen Minuten ins Elfmeterschießen. Dort unterlagen die Berliner dem Drittligisten mit 2:4. Damit ist der Traum vom Finale im eigenen Stadion für die Hauptstädter erneut geplatzt.

Die Partie zwischen den Kickers Offenbach und dem Karlsruher SC begann aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens mit etwa 15 Minuten Verspätung.

Das goldene Tor von Rico Pintol (63.) sicherte dem Regionalligisten aus Hessen den 1:0-Sieg und damit das Weiterkommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel