vergrößernverkleinern
Heung-Min Son sah in Magdeburg die Rote Karte

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am kommenden Dienstag (2. Dezember) ab 13.30 Uhr in Frankfurt/Main mündlich die Pokal-Sperren der beiden Bundesliga-Spieler Slawomir Peszko (1. FC Köln) und Heung-Min Son (Bayer Leverkusen).

Beide Spieler waren nach ihren Roten Karten in der letzten DFB-Pokalrunde wegen einer Tätlichkeit jeweils zu einer Sperre für die nächsten drei DFB-Pokalspiele verurteilt worden.

Gegen die Urteile war Einspruch eingelegt worden. Geleitet werden die nacheinander geführten Sitzungen von Hans E. Lorenz, dem Vorsitzenden des DFB-Sportgerichts.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel