Video

Torsten Lieberknecht will sich mit Eintracht Braunschweig beim FC Bayern im Pokal teuer verkaufen. Der Trainer setzt dabei auf einen - nicht ganz ernst gemeinten - Plan

Trainer Torsten Lieberknecht hofft mit Eintracht Braunschweig im Achtelfinalspiel des DFB-Pokals am Mittwoch (20.30 Uhr im LIVETICKER und im Sportradio SPORT1.fm) beim deutschen Rekordmeister Bayern München auf ein achtbares Resultat.

"Wir wollen handlungsfähig sein und uns besser aus der Affäre ziehen als so mancher Erstligist", sagte der Coach des Zweitliga-Sechsten am Dienstag.

Gegen den Cupverteidiger, so der 41-Jährige weiter, gehe es darum, "mit dem Herz am rechten Fleck Fußball zu arbeiten.

Wählen Sie Ihren Pokalhelden – Der DFB-Pokal Walk of Fame bei SPORT1

Lieberknechts nicht ganz ernstzunehmende taktische Vorgabe: "Wir werden die Bayern des Öfteren in unserem Sechzehner einschnüren. Wir müssen sie dann unter Druck setzen."

Ungeachtet des übermächtig scheinenden Gegners glauben viele Anhänger der Niedersachsen offensichtlich an eine sportliche Sensation.

4200 Eintracht-Fans werden die Norddeutschen in die bayerische Landeshauptstadt begleiten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel