vergrößernverkleinern
Arminia Bielefeld steht im Halbfinale des DFB-Pokals
Arminia Bielefeld steht im Halbfinale des DFB-Pokals © Getty Images

Die Arminia liefert Mönchengladbach über 120 Minuten einen packenden Fight. Im Elfmeterschießen hat der Drittligist dann verdientermaßen das glücklichere Ende für sich.

Arminia Bielefeld hat die Sensation geschafft und ist ins Halbfinale des DFB-Pokals eingezogen.

Die Ostwestfalen setzten sich gegen Borussia Mönchengladbach nach Elfmeterschießen verdient mit 5:4 durch. Nach 90 wie auch nach 120 Minuten hatte es 1:1 gestanden.

Manuel Junglas hatte den mutigen Drittligisten Mitte der erste Hälfte mit einem sehenswerten Distanzschuss in Führung gebracht (26.), doch Max Kruse erzielte wenig später per Handelfmeter den Ausgleich.

Auch nach dem Seitenwechsel war die Arminia über weite Strecken die gefährlichere Mannschaft, der Borussia gelang nach vorne nur wenig - dennoch ging es in die Verlängerung, in der es dann hüben wie drüben noch einige Chancen gab.

Im Elfmeterschießen schoss Mönchengladbachs Raffael am Tor vorbei, später scheiterte Bielefelds Marc Lorenz an Keeper Yann Sommer. Den entscheidenden Schuss vergab dann Ibrahima Traore.

Die Runde der letzten Vier wird direkt im Anschluss an das letzte Viertelfinalduell zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern am späten Mittwochabend ausgelost.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel