vergrößernverkleinern
Arminia Bielefeld will den nächsten Bundesligisten aus dem Wettbewerb werfen
Arminia Bielefeld will den nächsten Bundesligisten aus dem Wettbewerb werfen © Getty Images

Im Viertelfinale des DFB-Pokals will Favoritenschreck Arminia Bielefeld auch gegen Borussia Mönchengladbach für Furore sorgen. Bayer Leverkusen versucht, Titelverteidiger FC Bayern ein Bein zu stellen.

Auf der Bielefelder Alm empfängt die Arminia zunächst (ab 19 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) Borussia Mönchengladbach.

Bielefeld, Spitzenreiter in Liga drei und in den vergangenen Runden gegen die Erstligisten Hertha BSC (4:2 i.E.) und Werder Bremen (3:1) erfolgreich, freut sich auf ein "Bonbon" (Sportchef Samir Arabi), "positive Werbung" (Trainer Norbert Meier) und wichtige Zusatzeinnahmen.

Mönchengladbach, Dritter der ersten Bundesliga, hat noch höhere Ziele: "Natürlich wollen wir ins Finale nach Berlin", betonte Manager Max Eberl. Patrick Herrmann ergänzte: "Wenn du jedes Jahr im Fernsehen das Finale anschaust, dann sagst du dir immer: Da will ich auch hin."

Davon träumen sie auch in Leverkusen vor dem Viertelfinale gegen die Bayern (ab 20.30 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) nach fünf Bundesliga-Siegen in Folge mit 13:0 Toren.

"Es schadet nicht, mit dem Wissen um die eigene Stärke in so ein Spiel zu gehen. Wir sind in einem guten Zustand und müssen die Waffen, die wir haben, gut einsetzen", sagte Bayer-Trainer Roger Schmidt.

Dass Bayern auf die verletzten Arjen Robben, Franck Ribery, David Alaba und Bastian Schweinsteiger verzichten muss, könnte Leverkusen zusätzlich in die Karten spielen, wenngleich Schmidt sagte: "Die Bayern sind deshalb nicht einfacher zu schlagen."

Der gegenseitige Respekt ist groß. Bayern-Trainer Pep Guardiola betonte am Tag vor dem Spiel erneut, für Bayer und Schmidt habe er von Beginn an viel "Bewunderung" gehabt. Deshalb forderte Weltmeister Thomas Müller auch nach Ostern: "Es ist ein K.o.-Spiel, da geht es auch ein bisschen um die Eier."

Im Anschluss an die Partie der Bayern in Leverkusen werden in der ARD die Halbfinalbegegnungen ausgelost. Auf SPORT1.de und in der SPORT1 App gibt es alle aktuellen Informationen dazu.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Arminia Bielefeld Borussia Mönchengladbach (19.00 Uhr)
Bielefeld: Schwolow - Dick, Burmeister, Salger, Schuppan - Junglas, Schütz - Hemlein, Christian Müller, Mast - Klos. - Trainer: Meier
Mönchengladbach: Sommer - Jantschke, Brouwers, Dominguez, Wendt - Kramer, Xhaka - Herrmann, Hazard - Raffael - Kruse. - Trainer: Favre
Schiedsrichter: Stark

Bayer Leverkusen - FC Bayern (20.30 Uhr)
Leverkusen: Leno - Jedvaj, Toprak, Spahic, Wendell - Bender, Rolfes - Bellarabi, Castro, Calhanoglu - Kießling. - Trainer: Schmidt
München: Neuer - Benatia, Boateng, Dante - Rafinha, Lahm, Xabi Alonso, Bernat - Müller, Lewandowski, Götze. - Trainer: Guardiola
Schiedsrichter: Zwayer

SPORT1 begleitet die Partien ab 18.45 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de sowie in der SPORT1 App.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel