Video

Borussia Dortmund landet in der Heimat, einen Abschied von den Fans gibt es auch für den scheidenden Coach Klopp nicht.

Borussia Dortmund hat sich nach dem verlorenen Pokalfinale in Berlin am Sonntagnachmittag unspektakulär von seinen Fans verabschiedet.

Der Klub twitterte ein Bild vom Flughafen und schrieb dazu: "Zurück in Dortmund. Habt eine schöne Sommerpause." Trainer Jürgen Klopp, der den Klub verlässt, sah man ebenso wie die Spieler müde den Flieger verlassen.

In der Nacht hatten Coach und Team noch lange bei der schwarzgelben Pokalnacht in Berlin zusammengesessen, Klopp hatte eine emotionale Abschiedsrede gehalten und sich für seine sieben Jahre beim BVB dankbar gezeigt.

"Das ist hier und heute mein schwerster Moment", sagte der scheidende Trainer von Borussia Dortmund mit Tränen in den Augen in einer bewegenden letzten Rede vor den mehreren Hundert geladenen Gästen im Berliner Kraftwerk.

Zum Feiern war kaum jemand zumute. „Ich kann nicht beschreiben, was mir derzeit durch den Kopf  geht", sagte der 47-Jährige

"Jemand hat mir gesagt: Sich mit einem Pokalsieg zu verabschieden, wäre auch zu kitschig geworden. Das sei American Style."

Auf die Feier am Borsigplatz mussten Klopp und sein Team nun verzichten, stattdessen ging die Ära - zumindest in Dortmund - still zu Ende.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel