vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen - Season Opening
Ein Aus in Runde zwei des Pokals ist für Matthias Sammer keine Option © Getty Images

München - Matthias Sammer zeigt sich nach der Pokalauslosung kämpferisch optimistisch. Schließlich hat der FCB noch eine offene Rechnung mit den Niedersachsen.

Matthias Sammer zeigt sich nach der Auslosung der zweiten Runde des DFB-Pokals kämpferisch optimistisch. Schließlich hat der FC Bayern noch eine offene Rechnung mit dem VfL Wolfsburg.

"Wir haben den Supercup verloren", resümierte Bayerns Sportvorstand. Sammer sagte aber auch gleich hinterher: "Wir haben in Wolfsburg etwas gut zu machen."

Das stimmt: Denn dem 47-Jährigen schmeckte gerade die jüngste Niederlage beim Werksklub so gar nicht. "Wir haben das Supercup-Spiel hergeschenkt", sagte Sammer über die Niederlage im Elfmeterschießen, die überhaupt erst zustande gekommen war, weil VfL-Angreifer Niklas Bendtner in der 90. Minute den Ausgleich erzielt hatte.

Auch das letzte Liga-Gastspiel bei den Wölfen dürfte den Bayern sauer aufstoßen. Zum Auftakt der vergangenen Rückrunde geriet der FCB mit 1:4 deutlich unter die Räder.

Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass die Münchner noch eine offene Rechnung mit den Wolfsburgern haben.

Sport1PortalBundle:inlineWidgets:article.html.twig

Für Sammer ist das Aufeinandertreffen mit dem Vizemeister und amtierenden Pokalsieger die beste Gelegenheit, diese Rechnung zu begleichen. Dabei spielt es keine Rolle, zu welcher Phase in der Saison. Und: Ein Scheitern in Runde zwei, so Sammer, sei für den erfolgsverwöhnten Klub ohnehin keine Option: "Das wollen wir nicht."

Natürlich hätte man sich an der Säbener Straße ein vermeintlich leichteres Los gewünscht, doch man akzeptiert die Situation so, wie sie ist: "Es gibt einfachere Lose. Aber das ist so, es ist überhaupt kein Problem."

In Wolfsburg freut sich Klaus Allofs in erster Linie über ein Heimspiel und einen interessanten Fußballabend. "Ich muss nicht extra betonen, dass es gegen den FC Bayern eine schwere Aufgabe wird - aber diese Wiederholung des Supercups ist eine tolle Partie für den Pokalwettbewerb. Auch wenn man solche Begegnungen natürlich noch lieber gegen Ende des Wettbewerbs sehen würde", sagte der VfL-Geschäftsführer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel