vergrößernverkleinern
Schiedsrichter Martin Petersen verlässt beim Spiel VfL Osnabrück gegen RB Leipzig das Feld
Schiedsrichter Martin Petersen erlitt beim Feuerzeugwurf eine Gehirnerschütterung © Imago

Die User von SPORT1 wollen RB Leipzig in der zweiten Runde des DFB-Pokals sehen. In einer Umfrage auf SPORT1.de stimmt fast die Hälfte für den Sieg am Grünen Tisch.

Fast die Hälfte der User von SPORT1 sind dafür, dass das in der 71. Minute abgebrochenen Erstrundenspiel zwischen dem VfL Osnabrück und RB Leipzig (beim Stand von 1:0 für den VfL) für die Gäste aus Saschen gewertet wird.

In einem Umfrage auf SPORT1.de stimmten 42 Prozent für den sogenannten "Sieg am Grünen Tisch". 32 Prozent fordern ein Wiederholungsspiel und 26 Prozent wollen, dass das Spiel bei 1:0 für Osnabrück wieder angepfiffen wird und die letzten 20 Minuten absolviert werden.

Schiedsrichter Martin Petersen war während der Partie von einem Feuerzeug am Kopf getroffen worden, woraufhin das Spiel in der 71. Minute abgebrochen worden war. Eine Wiederholung gilt jedoch als unwahrscheinlich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel