Video

Der BVB-Keeper begünstigt mit einem haarsträubenden Fehler die zwischenzeitliche Paderborner Führung. Die Aktion sorgt im Netz für Gelächter.

Da hat sich Roman Bürki ein ganz schön dickes Ding geleistet. Dortmunds Keeper legte Paderborn im DFB-Pokal die Führung auf.

Nach einem Rückpass vertändelte der Schweizer am eigenen Fünfer den Ball - Srdan Lakic brauchte nur einzuschieben. Im Netz sorgt die Aktion für Gelächter. SPORT1 zeigt die besten Reaktionen.

"Zirkusvorstellung" kommentiert ein Nutzer.

Eine andere Nutzerin stellt einen Vergleich zu dem Patzer von Manuel Neuer gegen Arsenal an. "Solche Böcke kennt man sonst nur von Manuel Neuer."

Eine Nutzerin fühlt sich an den Aussetzer von Leverkusen Bernd Leno erinnert.

"Scheiß-Aktion von mir"

"Da möchte man als Torwart am liebsten im Erdboden versinken", schreibt ein User, der offenbar mit Bürki mitfühlt.

Ein anderer Twitterer registriert mit Schadenfreude Bürkis ersten Assist der Saison.

Und was sagt der Pannen-Torwart selbst zu seiner Aktion?

"Das war eine Scheiß-Aktion von mir", gestand Bürki nach dem Spiel. "Es ist nicht mein erster Fehler, von daher weiß ich, wie ich damit umzugehen habe. Die Initialzündung brauchte es nicht - ich bin froh, dass meine Kollegen den Fehler ausbügeln konnten", sagte er.

Bei Instagram nahm er sich selbst aufs Korn:

"Geiles Spiel. 7 Tore geschossen. Ich eins vorbereitet", postete der Torwart.

Auch Trainer Thomas Tuchel äußerte sich zu der Aktion: "Da sagt man nicht mehr viel. Da braucht man kein Videoanalyse zu machen. Das muss man schnell abhaken. Ich freue mich über die Reaktion, dass wir an Konzentration und Schärfe gewonnen haben."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel