vergrößernverkleinern
Arjen Robben
Arjen Robben trifft mit dem FC Bayern im Viertelfinale auf den VfL Bochum © Getty Images

Als haushoher Favorit geht der FC Bayern München in die Viertelfinal-Partie im DFB-Pokal beim Zweitligisten VfL Bochum am Mittwoch (20.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Doch Meister-Trainer Pep Guardiola hat großen Respekt vor dem Underdog - und dessen Coach Gertjan Verbeek.

"Sie spielen ein sehr gutes Angriffspressing, fast Mann gegen Mann - und wenn das passiert, steckt dahinter immer eine große Persönlichkeit", sagte Guardiola über seinen Kontrahenten auf der VfL-Bank.

Der Katalane schätzt Verbeek, seit dieser ihm in seiner ersten Saison in Deutschland als Coach des 1. FC Nürnberg begegnete. "Der Charakter des Trainers spiegelt sich in seiner Mannschaft wider. Wenn man Bochum sieht - das ist wie damals in Nürnberg, die gleichen Ideen, der gleiche Spirit, die gleiche Motivation und Leidenschaft", sagte Guardiola.

Hertha träumt vom Heim-Finale

Vor den Bayern steht vor allen Dingen Hertha BSC unter Druck.

Das Team aus der Hauptstadt will bei Zweitligist 1. FC Heidenheim (19 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) seiner Favoritenrolle gerecht werden und die Weichen für das seit Jahrzehnten ersehnte "Endspiel im heimischen Wohnzimmer" stellen.

"Wir träumen vom Finale", sagte Hertha-Trainer Pal Dardai mit Blick auf den Wettbewerbs-Showdown am 21. Mai 2016. Seitdem das Pokalendspiel im Olympiastadion stattfindet, waren die Fußballprofis der Hertha immer nur Zuschauer beim entscheidenden Spiel um den goldenen Pokal. 31 Jahre Frust bei der alten Dame.

In Heidenheim träumen sie indes von einer Sensation. "Wir werden versuchen, gegen einen sehr starken Gegner unser Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen", sagte Trainer Frank Schmidt, der nur 100 m von der Arena entfernt geboren wurde: "Es ist nur ein Spiel, da ist es einfacher zu überraschen."

SPORT1 überträgt die beiden Viertelfinal-Partien im DFB-Pokal ab 19 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und begleitet die Spiele im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel