vergrößern verkleinern
Exterior view of Berlin's Olympic stadiu
Blick auf das Berliner Olympiastadion © Getty Images

Die Hertha lässt im Pokalhalbfinale gegen Borussia Dortmund eine Zusatztribüne errichten. In Köln ersetzt Niklas Stark den verletzten Sebastian Langkamp.

Hertha BSC will für das Pokal-Halbfinale am 20. April im Berliner Olympiastadion gegen Borussia Dortmund wegen der großen Kartennachfrage eine Zusatztribüne installieren.

Die Plätze im Bereich des Marathontores sollen als Teil des Dortmunder Gästekontingents ausgewiesen werden.

Das exklusive Vorkaufsrecht für Vereinsmitglieder zu diesem Spiel wurde um eine Woche bis zum 7. März verlängert. Im Anschluss, am 8. März, beginnt der freie Verkauf.

Im Auswärtsspiel am Freitag beim 1. FC Köln wird Niklas Stark den angeschlagenen Abwehrchef Sebastian Langkamp ersetzen.

Unklar ist noch, wer für den gesperrten Mittelfeldmotor Vladimir Darida aufläuft.

Mit Alexander Baumjohann, Jens Hegeler und Valentin Stocker stehen Trainer Pal Dardai drei Alternativen zur Verfügung.

"Man könnte meinen, das ist ein typisches 0:0-Spiel, weil beide Abwehrreihen sehr stark sind", sagte Dardai, meinte aber auch selbstbewusst: "Wir wollen uns nicht mit einem Remis begnügen. Wir fahren nach Köln, um zu gewinnen."

  

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel