vergrößernverkleinern
Na also, sie können ja doch feiern: SPORT1-Chefredakteur Dirc Seemann über die Double-Party des FC Bayern München © SPORT1/Getty Images

Für SPORT1-Chefredakteur Dirc Seemann stellen die Bayern bei der Double-Feier unter Beweis, dass sie sich auch partymäßig auf Titelniveau bewegen. Das macht sie ein Stück menschlicher.

"Ham kummst" mit Müller und Alaba  - Weltklasse! Rummenigge mit Pep im Arm - herzlich! Pep mit Tränen - Gänsehaut!

Pep Guardiola mit Weißweinglas in der Hand, einem Titelversprechen an die Fans und "Mia san Mia"-Gesang - der scheidende Coach fast schon als Feierbiest.

Und das vor einem in Rot getauchten Marienplatz, ein jubelndes München und der Stern des Südens - große Bilder und heisere Menschen!

Der FC Bayern gibt uns an diesem Wochenende den Glauben zurück an die großen Emotionen. Dass die Münchner Fans haben, die Erfolge feiern können, und Spieler, die sich freuen wie ein Team von Bezirksklassenaufsteigern - ehrlich, nahbar und auch mit ähnlichem Liedgut sowie respektablen Getränken.

Okay, der Berliner Pearl Club würde nicht ins Bezirksklassen-Budget passen, aber der Spirit, die Laune, die ehrliche Freude bis morgens um sieben sind Party, wie du und ich sie machen würden. Cool, Männer!

Vergessen ist Ingolstadt und ein halbherziger Rathausbalkon nach der Meisterschaft. Dieser Tag ist ein toller Beweis eines lebendigen FC Bayern.

Klar ist so eine Saison anders als bei anderen Vereinen. Für den eingefleischten Münchner beginnt alles erst ab Champions-League-Viertelfinale (diesmal ausnahmsweise schon eine Runde vorher wegen des Juve-Rückspiels) und mit Finalspielen.

Ist halt so - bei gefühlter Siegquote von 91,4 Prozent. Was willst du machen? Kriegen die Gegner vier oder fünf, lautet meist die Frage vor Heimspielen.

Video

Aber diese manchmal herzlos wirkende Erfolgsmaschine hat auch hier einen Sieg hingelegt - sie können es ja doch!

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal behaupten würde, aber heute ist der FC Bayern auch ein Double-Sieger der Herzen!

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel