vergrößernverkleinern
Tobias Werner wechselte in der Sommerpause vom FC Augsburg zum VfB Stuttgart.
Tobias Werner wechselte von Augsburg nach Stuttgart © Getty Images

Der VfB Stuttgart wird auch im DFB-Pokal am Samstag (18.30) beim Regionalligisten FC Homburg auf Tobias Werner setzen.

"Er will den Fußball unbedingt als Ablenkung", sagte Trainer Jos Luhukay am Donnerstag: "Er ist absolut eine Option." Offensivspieler Werner (31) hatte nach einem schweren Schicksalsschlag erst am vergangenen Freitag bei Fortuna Düsseldorf (0:1) sein Debüt für die Schwaben gegeben.

Zuvor war der 31-Jährige, der vom FC Augsburg gekommen war, nach der Totgeburt seines Sohnes vom Training freigestellt worden und hatte auch beim Zweitliga-Auftakt gegen St. Pauli (2:1) gefehlt.

Für das Pokalspiel mahnte Luhukay sein Team zur Konzentration. "Wir sind der klare Favorit, aber wir müssen sehr ernsthaft an die Aufgabe gehen", sagte der Niederländer: "Homburg wird alles in die Waagschale werfen. Wir wollen mit der bestmöglichen Elf spielen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel