vergrößernverkleinern
Hannover 96 hat gegen Fortuna Düsseldorf einen Vereinsrekord eingestellt © Imago

In der zweiten DFB-Pokal-Runde stellt Hannover 96 einen neuen Vereinsrekord auf: Innerhalb der ersten 16 Minuten erzielen die Roten gegen Düsseldorf vier Tore.

Vier Tore in den ersten 16 Minuten: das gab es im DFB-Pokal für Hannover 96 noch nie.

In der zweiten Runde der Saison 2016/17 gegen Fortuna Düsseldorf stellte die Mannschaft von Daniel Stendel diese historische Marke auf.

In der fünften Minute begann das Tor-Feuerwerk der Niedersachsen, als Artur Sobiech den Ball ins lange Eck schlenzte, Felix Klaus legte nur zwei Minuten später nach.

Das Kunststück vollendete Martin Harnik mit einem blitzschnellen Doppelpack in der 15.und 16. Minute.

Auch in der Bundesliga hatten es die Roten bislang in den ersten 16 Minuten höchstens auf zwei Tore gebracht.

Im DFB-Pokal hatte es seit acht Jahren keinen vergleichbaren Blitzstart gegeben. Damals, am 9. August 2008, hatte Borussia Mönchengladbach in der ersten Runde bei Fichte Bielefeld in den ersten 17 Minuten eine 4:0-Führung herausgeschossen - und gewann am Ende 8:1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel