vergrößernverkleinern
Gideon Jung krönte seine starke Leistung gegen Köln mit seinem Treffer zum 1:0 © Imago

Gideon Jung heißt der Pokalheld des Achtelfinals. Der Profi vom Hamburger SV wird nach dem Sieg über Köln mit knappen Abstand zum Sieger gewählt.

Gideon Jung heißt der Sieger der Abstimmung zum Pokalhelden des Achtelfinals. Der Profi des Hamburger SV gewann die vom DFB und Volkswagen durchgeführte Wahl mit 39 Prozent knapp vor Kevin Freiberger. Der Mittelstürmer des Drittligisten Sportfreunde Lotte kam auf 36 Prozent. Insgesamt nahmen 5.732 User an der Abstimmung teil.

Auf den weiteren Plätzen folgen Marco Reus von Borussia Dortmund (17 Prozent) und Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach (8).

Jung hatte entscheidenden Anteil am 2:0-Achtelfinalsieg des HSV gegen den 1. FC Köln. Er erzielte nicht nur die frühe Hamburger Führung, sondern sorgte mit 70 Prozent gewonnener Zweikämpfe für eine starke Defensive des Bundesliga-Dinos.   

Jung Kandidat für den Walk of Fame

Unter den Pokalhelden der einzelnen Runden wird schließlich der Jahressieger gewählt, der auf dem DFB-Pokal "Walk of Fame" Spuren hinterlassen darf. Letzterer wurde im Jahr 2013 vom DFB und Volkswagen, dem offiziellen Partner des DFB-Pokals, ins Leben gerufen. Der "Walk of Fame" verewigt die größten Pokalhelden der Vergangenheit und Gegenwart mit ihren Hand- oder Fußabdrücken.

Bei der Gründung wurden die ersten 13 Pokalhelden nach einer Nominierung durch eine Experten-Jury und einer öffentlichen Abstimmung unter allen Fußballfans auf den "Walk of Fame" berufen. Seit der Saison 2013/2014 kommen nach diesem Modus jedes Jahr zwei neue Pokalhelden hinzu: Je ein weiterer Held aus der über 70-jährigen Historie des DFB-Pokals sowie der wertvollste Spieler der gerade abgelaufenen DFB-Pokalsaison.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel