Video

Der DFB denkt nach dem gellenden Pfeifkonzert und der Kritik nach dem Auftritt von Helene Fischer über die Abschaffung von Showeinlagen in der Halbzeit nach.

Nach dem umstrittenen Halbzeit-Auftritt von Schlager-Sängerin Helene Fischer beim diesjährigen Endspiel im DFB-Pokal stehen derartige Showeinlagen künftig auf dem Prüfstand.

"Wir analysieren nach jedem Pokalfinale die Abläufe, das werden wir auch in diesem Jahr tun. Danach entscheiden wir, was wir beibehalten oder verändern", teilte der DFB auf SID-Anfrage mit.

Fischer war bei ihrem Auftritt vor allem von Frankfurter Fans lautstark ausgepfiffen worden. Die 32-Jährige erklärte das hinterher im Sportschau-Club der ARD mit einer angeblichen Wette aus der Frankfurter Kneipen-Szene.

In sozialen Netzwerken wurde Fischers Auftritt jedoch als Synonym für die zunehmende Kommerzialisierung im Profifußball kritisiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel