Video

Berlin - Ist das Pokalfinale das Abschiedsspiel für Thomas Tuchel und Pierre-Emerick Aubameyang bei BVB? Auf der PK vor der Partie weicht der Trainer der Frage aller Fragen aus.

Sowohl Trainer Thomas Tuchel als auch Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang könnten am Samstag ihre letzte Partie mit dem BVB erleben. Doch der Coach will vor dem DFB-Pokalfinale nichts von einem Abschiedsspiel wissen.

Auf der Pressekonferenz vor dem Endspiel am Samstag gegen Eintracht Frankfurt (ab 19.30 Uhr LIVETICKER und auf SPORT1.fm) wich Tuchel auf die Frage nach dem möglichen letzten Spiel aus und hielt sich bedeckt:

"Da wissen Sie mehr als wir. Die Gerüchte zur Trainersituation und zur Situation mit Aubameyang spielen für morgen keine Rolle. Alle Gedanken gelten dem Finale. Andere Dinge sind kein Thema", sagte Tuchel.

Der BVB-Coach wollte sich nicht mehr zur Unruhe um seine Personalie und zur Zukunft des Top-Torjägers äußern und münzte die Situation stattdessen ins Positive um:

"Ich spüre eine große Ruhe. Das Vertrauen zu meinen Spielern ist groß wie immer und ungebrochen - trotz der Ereignisse der letzten Wochen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel