vergrößernverkleinern
Augsburgs Stadionsprecher Rolf Störmann zeigt den Mannschaftsbus nach dem Vorfall bei Twitter
Augsburgs Stadionsprecher Rolf Störmann zeigt den Mannschaftsbus nach dem Vorfall bei Twitter © Twitter/@RolfStoermann

Vor dem DFB-Pokalspiel beim 1. FC Magdeburg verunstalten Anhänger des Heimteams den Bus des FC Augsburg. Es ist nicht der erste Vorfall der Magdeburg-Fans.

Die Anhänger des 1. FC Magdeburg haben im Vorfeld des DFB-Pokalspiels gegen den FC Augsburg (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) für Ärger gesorgt.

Auf dem Mannschaftsbus der Schwaben standen in blauer Farbe die Worte "Nur der 1. FCM" sowie "Wessis jagen!". Dies berichtete die Polizei Magdeburg bei Twitter.

Blau ist die Vereinsfarbe des Drittligisten. Unter anderem wurde das Logo des Bundesligisten beschmiert. Bis zum Spiel waren die Schmierereien wieder entfernt. (Volkswagen Pokalfieber: Alle Infos zum DFB-Pokal Di., 18.30 Uhr im TV auf SPORT1).

Die Polizei ermittelt wegen einer Straftat gegen unbekannt.

"Es ist schade, es gibt immer wieder ein paar Idioten. Ich hoffe, dass sie dabei erwischt werden und selbst die Zeche zahlen müssen", sagte Augsburg-Manager Stefan Reuter bei Sky.

Auch Zwickau bereits Opfer

Laut MDR erschienen die Chaoten in der Nacht zwischen 2 und 7 Uhr am Mannschaftshotel der Augsburger und gingen ans Werk. "Jedwede Form des Vandalismus ist zu verteufeln. Das lehnt der 1. FC Magdeburg ganz klar ab", erklärte Pressesprecher Norman Seidler.

Es ist nicht die erste Form von Vandalismus auf einem Bus: Auch beim FSV Zwickau wurden die Buchstaben "FCM" auf den Bus geschmiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel